http://www.faz.net/-gpf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

CDU plant „Doppelpass“-Aus Seehofer: Entscheidend, dass es auch geschieht

Mit dem Ende des „Doppelpasses“ will die CDU ihr konservatives Profil schärfen. Doch CSU-Chef Seehofer bleibt skeptisch. Für die Grünen ist das CDU-Vorhaben ein klarer Rechtsruck. Mehr 0

Doppelte Staatsbürgerschaft Deutschtürken zwischen Wut und Gelassenheit

Die CDU diskutiert, ob die doppelte Staatsbürgerschaft abgeschafft werden soll – schon seit längerem ist das ein Reizthema bei den Deutschtürken. Auf die Frage, wohin sie gehören, geben sie unterschiedliche Antworten.  Von Livia Gerster, Berlin/Frankfurt 71

CDU-Parteitag in Essen Der Kanzlerwahlverein zeigt Risse

Merkel sagt, die CDU müsse sich auf ihre Werte besinnen. Aber was heißt das in der Praxis? Da hadert die Partei mit sich selbst fast mehr als mit dem politischen Gegner. Von Jasper von Altenbockum 32 118

Leitantrag der CDU Der Sieg der Konservativen

Die CDU hat sich auf dem Parteitag bei den Themen doppelte Staatsbürgerschaft und Abschiebung eine Kurskorrektur nach rechts verordnet. Damit haben sich die Merkel-Kritiker zumindest teilweise durchgesetzt. Von Oliver Georgi, Essen 129 87

Doppelte Staatsbürgerschaft Deutschtürken zwischen Wut und Gelassenheit

Die CDU diskutiert, ob die doppelte Staatsbürgerschaft abgeschafft werden soll – schon seit längerem ist das ein Reizthema bei den Deutschtürken. Auf die Frage, wohin sie gehören, geben sie unterschiedliche Antworten.  Mehr Von Livia Gerster, Berlin/Frankfurt 71

Noch ein ehemaliger General John Kelly wird Trumps Heimatschutzminister

Donald Trump hat einen weiteren ehemaligen General in sein Team geholt: John Kelly. In Peking soll künftig ein China-Kenner die Vereinigten Staaten repräsentieren. Mehr 8

Das Internet nach Freiburg Der Hass kennt keine Grenzen

Der Mord an Maria L. wird im Internet ausgeschlachtet, um Stimmung gegen Flüchtlinge und Politiker zu machen. Selbst vor der Familie des Opfers machen rechte Hetzer keinen Halt. Mehr Von Sebastian Eder 37 226

CDU-Parteitag in Essen Der Kanzlerwahlverein zeigt Risse

Merkel sagt, die CDU müsse sich auf ihre Werte besinnen. Aber was heißt das in der Praxis? Da hadert die Partei mit sich selbst fast mehr als mit dem politischen Gegner. Mehr Von Jasper von Altenbockum 32 118

Thorbjörn Jagland in Moskau Optimismus trotz alter Argumente

Beim Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin hält sich Thorbjörn Jagland, der Generalsekretär des Europarats, weitgehend mit Kritik zurück. Woran liegt das? Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau 0

Scott Pruitt Trump macht Klimaschutz-Gegner zum Chef der Umweltbehörde

Obamas Plan für saubere Kraftwerke hat er als „Krieg gegen Kohle bezeichnet.“ Nun soll Oklahomas Chefankläger eine Behörde übernehmen, die Trump ein Dorn im Auge ist. Mehr 21

Prorussische Milizen Wahn und Wirklichkeit in Donezk

Der prorussische Separatistenführer Alexander Sachartschenko ruft über ein Video zur Eroberung von Kiew auf. Daneben will er auch Berlin und London unter russische Kontrolle bringen. Mehr Von Konrad Schuller, Berlin 31

Rebellen fast geschlagen Aleppos Fall ist eine Frage der Zeit

In Aleppo wird eine symbolträchtige Schlacht geschlagen. Die Rebellen kontrollieren nur noch eine winzige Enklave. Die Lage für Zivilisten wird immer schlimmer. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut 11

© reuters

Verbreitung von Fake News Trump entlässt Sohn seines Sicherheitsberaters

Michael Flynn ist als zukünftiger Berater Trumps umstritten. Jetzt steht er abermals in der Kritik, wegen seines Sohnes: Der hat Falschmeldungen über Hillary Clinton verbreitet und flog deshalb aus dem Übergangsteam. Mehr 20

Senator und Lobbyist Steckt dieser 93 Jahre alte Mann hinter Trumps Taiwan-Telefonat?

Ein ehemaliger Präsidentschaftskandidat hat Werbung für Taiwan gemacht im Wahlkampfteam von Donald Trump – gegen Bezahlung. War er auch am umstrittenen Telefonat mit der Präsidentin beteiligt? Mehr Von Klaus Bardenhagen, Taipeh 27

Amerikanische Militärpolitik Trump will keine Regimewechsel mehr erzwingen

Amerikanische Interventionen in anderen Ländern führen meist nur zu Chaos, hatte Donald Trump schon im Wahlkampf gesagt. Nun erneuert er das Versprechen, sich künftig zurückzuhalten. Ein Ziel hat er aber trotzdem im Visier. Mehr 145

CDU-Parteitag geht zu Ende Die Streiterei um Merkels Politik ist vorbei

Die CDU lernt den Konsens für sich zu schätzen. Einstimmig wird der Leitantrag verabschiedet. Dass man all die Forderungen und Vorhaben nicht in der Bundesregierung mit der SPD verwirklichen kann? Zweitrangig. Mehr Von Timo Steppat, Essen 15 6

OSZE-Treffen in Hamburg Mehr als 200 Polizisten für jeden Minister

Die Zusammenkunft der OSZE-Außenminister in Hamburg gilt als Generalprobe für das G-20-Treffen im nächsten Juli. Dementsprechend hoch sind die Sicherheitsvorkehrungen. Mehr 0

Parteien-Sponsoring Heute für Sie im Angebot: Politiker

Parteien versuchen immer häufiger, Unternehmen exklusive Treffen mit Politikern zu verkaufen. Jüngstes Beispiel: die „Rent a Sozi“-Affäre. Jetzt will die SPD das Sponsoring transparenter machen – zumindest ein bisschen. Mehr Von Lydia Rosenfelder 2 6

Michel Temer Der einsame Präsident von Brasilien

Der brasilianische Präsident Michel Temer verliert immer mehr Verbündete. Sechs Kabinettsmitglieder mussten in den vergangen sechs Monaten zurücktreten. Einige sogar nach Gerichtsurteilen. Mehr Von Matthias Rüb, São Paulo 4

Regierungskrise in Italien Renzi zurückgetreten

Italiens Staatspräsident Mattarella lässt Renzi nach dessen Pleite beim Verfassungsreferendum ziehen. Der Präsident muss nun eine neue Regierung bilden. Die fremdenfeindliche Lega Nord droht indes mit Protesten. Mehr 6

Forderung nach Strafen Westliche Staaten stellen sich gegen Russland

In einer scharfen Erklärung fordern die Staats- und Regierungschef sechs westlicher Länder, Kriegsverbrechen in Syrien zu bestrafen. Neben dem syrischen Regime werden Russland und Iran namentlich genannt. Mehr 32

Internationale Sicherheit EU plant engere Zusammenarbeit mit Nato

Rund 40 Punkte hat das Konzept, mit dem Europäische Union und Nato ihre verstärkte Kooperation regeln wollen. Neben gemeinsamen Militärübungen soll auch der Kampf gegen Cyberangriffe verstärkt werden. Mehr 4

Nach dem Referendum in Italien Merkel bedauert Renzis Rückzug

Die Kanzlerin reagiert auf die Rücktrittsankündigung des italienischen Ministerpräsidenten. Sie lobt die Zusammenarbeit mit Renzi – und bietet der nächsten Regierung eine enge Partnerschaft an. Mehr 51

Nach der Österreich-Wahl „Die Party der Rechtspopulisten fällt erst mal aus“

In anderen EU-Staaten löst die Bundespräsidentenwahl der Österreicher vor allem Erleichterung aus. SPD-Chef Sigmar Gabriel twitterte: „Ganz Europa fällt Stein vom Herzen.“ Die Reaktionen im Überblick. Mehr 6

Flüchtlinge auf dem Mittelmeer Deutschland will Aufnahmelager in Tunesien

Das Bundesinnenministerium will auf dem Mittelmeer gerettete Migranten nach Afrika zurückbringen. Laut eines Zeitschriften-Berichts werbe das Innenministerium für den Plan, in Tunesien ein Aufnahmelager einzurichten. Mehr 62

CDU-Vize im Interview Strobl schließt nicht aus, Minderjährige abzuschieben

CDU-Vize Thomas Strobl hat mit seinen scharfen Forderungen den Leitantrag zum Parteitag geprägt. Im FAZ.NET-Gespräch spricht er über den Wahlkampf und seine Sicht auf die Kanzlerin. Mehr Von Oliver Georgi und Timo Steppat, Essen 50

Gegen Ankaras Wunsch Nato setzt ihre Ägäis-Mission fort

Seit Februar überwacht die Nato das Flüchtlingsabkommen zwischen Ankara und Brüssel. Die Türkei dringt auf ein Ende – stattdessen schickt Deutschland Mitte Dezember eine Fregatte, die die Führung der eingesetzten Schiffe übernehmen soll. Mehr Von Thomas Gutschker 15

Gendergerechtigkeit Exklusion durch Inklusion

Die sprachliche Integration von Frauen in Gesetzen, ihre Inklusion, droht andere Gruppen auszugrenzen. Mehr Von Judith Froese 7

Polen Hundert Jahre Zweisamkeit

Das Verhältnis von Deutschen und Polen hat sich grundlegend gewandelt, seit die Kaiser Deutschlands und Österreichs die „polnische Frage“ im November 1916 zu einer Waffe im Kampf gegen das Zarenreich machen wollten. Wie das wiederauferstandene Land und die einstige Teilungs- und Besatzungsmacht langsam zueinander gefunden haben. Mehr Von Adam Krzeminski 5

AfD und Pegida Nicht bellen, sondern lieber beißen

Hajo Funke ist ein Mahner und gehört als solcher nicht zu denen, die ihre Worte klein und verschämt wählen, sondern in großen Lettern mit Ausrufezeichen. So wird aus dem Rechtsradikalismus eines Björn Höcke bei Funke schnell ein „völkisch-nationalistischer Extremismus eines autoritären Agitators“. Mehr Von Justus Bender 3 1

Facebook in der Pflicht

Von Reinhard Müller

Das Recht gilt auch für Facebook. Niemandem sonst würde man es erlauben, nach eigener Lust und Laune zu entscheiden, ob man Gesetze befolgt oder nicht. Mehr 1 4

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden