http://www.faz.net/-gpf-8wcp7
© dpa, reuters
          28.03.2017

          Passau De Maizière warnt vor möglicher türkischer Spionage

          Die Ausspionierung von Gülen-Anhängern durch den türkischen Geheimdienst lässt den Streit der Bundesregierung mit Ankara weiter eskalieren. Bundesinnenminister Thomas de Maizière sagte am Dienstag in Passau, dass Spionageaktivitäten auf deutschem Boden strafbar seien und nicht geduldet würden. Es könne nicht sein, dass Menschen, die der türkischen Regierung missliebig sind, Angst haben müssten in die Türkei zu reisen, so de Maizière. 0