Home
http://www.faz.net/-gpf-778s5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Papstwahl Widerstand gegen schnelles Konklave

Der emeritierte Kurienkardinal Walter Kasper ist gegen ein verfrühtes Konklave. Derweil wurde bekannt, dass Benedikt XVI. künftig den Titel „Pontifex emeritus“ beziehungsweise „Papst emeritus“ tragen wird.

© dpa Der heute emeritierte Kurienkardinal Kasper, hier 2011 im Dom zu Speyer, wird voraussichtlich den neuen Papst mitwählen dürfen.

Der emeritierte deutsche Kurienkardinal Walter Kasper hat sich gegen einen verfrühten Beginn der Papstwahl ausgesprochen. Gegenüber Radio Vatikan sagte er am Dienstag, die Kardinäle sollten sich Zeit nehmen, „um zu überlegen, was für eine Art von Papst wir jetzt brauchen und die Kirche jetzt braucht“. In der Kurie wie in der Weltkirche seien die Probleme groß. Daher müsse auch bedacht werden, wie der Papst bei der Leitung der Kirche unterstützt werden könne.

Unterdessen wurde bekannt, dass Papst Benedikt XVI. nach seinem Amtsverzicht am kommenden Donnerstag den Titel „Pontifex emeritus“ beziehungsweise „Papst emeritus“ tragen wird. Angesprochen werden soll er als „Seine Heiligkeit, Benedikt XVI.“, wie der Sprecher des Vatikans, Lombardi, am Dienstag bekanntgab.

Dem Dekan des Kardinalskollegiums, Sodano, ist es aufgetragen, alle Kardinäle zum 1. März nach Rom einzuladen, um die Generalkongregationen zur Vorbereitung der Papstwahl so bald wie möglich beginnen zu lassen.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z./D.D.

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Franziskus Der Papst und die Bücher einer lesbischen Autorin

Warum hast du zwei Mütter?: Seit Monaten wird in Italien über die Kinderbücher von Francesca Pardi diskutiert. Der Papst schickte der lesbischen Autorin Segenswünsche - die aber nicht falsch verstanden werden dürften, stellt nun der Vatikan klar. Mehr

29.08.2015, 15:49 Uhr | Gesellschaft
Besuch im Vatikan Papst empfängt Putin zu Privataudienz

Papst Franziskus hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einer Privataudienz empfangen. Bei dem Treffen drängte der Pontifex auf Friedensbemühungen in der Ukraine. Mehr

12.06.2015, 10:20 Uhr | Politik
Wegen Missbrauchs angeklagt Früherer Vatikanbotschafter Wesolowski gestorben

Einst war er Botschafter des Papstes in der Dominikanischen Republik. Der Vatikan hatte ihn wegen Missbrauchs Minderjähriger angeklagt. Nun wurde Józef Wesolowski tot aufgefunden. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

28.08.2015, 12:50 Uhr | Politik
Vatikan Papst Franziskus befeuert die Umwelt-Debatte

Die Enzyklika Laudato si, über die Sorge für das gemeinsame Haus sorgt für Kontroversen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche, Papst Franziskus, hat erstmals eine Enzyklika in Sachen Umweltschutz herausgebracht. Darin ruft der Papst die Menschen in reichen Ländern dazu auf, ihren Lebensstil zu überdenken. Mehr

18.06.2015, 17:27 Uhr | Politik
Rom Der Papst geht zum Optiker

Papst Franziskus braucht neue Brillengläser. Im Zentrum Roms hat er deswegen einen Optiker besucht. Das sollte möglichst unauffällig geschehen - was nicht ganz gelang. Mehr

04.09.2015, 11:08 Uhr | Gesellschaft

Veröffentlicht: 26.02.2013, 16:35 Uhr

Schuld und Flüchtlinge

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Auch wenn die Regierung Cameron nun ein paar tausend syrische Flüchtlinge aufnehmen will. Eine gemeinsame Strategie hat die EU damit noch nicht. Mehr 28

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden