http://www.faz.net/-gpf-90nky

Nordkorea : Pflicht zum Beistand

Wenn Nordkorea angreifen sollte, sind alle Staaten zur Nothilfe berechtigt. Dass Nato-Staaten untereinander Beistand leisten, ist selbstverständlich.

          Wird die Wehrpflicht wieder aktiviert, falls Nordkorea Guam angreifen sollte? Nein, selbst bei einem Angriff auf das amerikanische Kernland bliebe die Entscheidung, wie Deutschland (und jeder andere Nato-Staat) Amerika hilft, ihm selbst überlassen. Aber die Beistandspflicht besteht in jedem Fall. Und der Sache nach dürfte es keinen Zweifel daran geben, dass die Verbündeten den Vereinigten Staaten auch dann im Rahmen ihrer Möglichkeiten helfen würden, wenn jener Stützpunkt im Pazifik angegriffen werden sollte.

          Denn das wäre ein Verstoß gegen das Gewaltverbot der UN-Charta; jeder Staat wäre im Fall eines bewaffneten Angriffs zur Nothilfe berechtigt. Umso merkwürdiger mutet es an, wenn China ankündigt, sich im Falle einer nordkoreanischen Aggression neutral zu verhalten. Peking ist ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrats – und als solches an vorderster Front für die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit verantwortlich. Alle Staaten haben die Pflicht, Gewalt möglichst zu vermeiden. Alle sollten aber Unrecht auch Unrecht nennen.

           

          Reinhard Müller

          In der politischen Redaktion verantwortlich für „Zeitgeschehen“ und für „Staat und Recht“.

          Folgen:

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Streit um Herbizid : Glyphosat, angezählt

          Ein brisantes Thema der vergangenen Jahre könnte in der kommenden Woche ein Ende finden. In Brüssel stimmen die Staaten über die weitere Zulassung für das Herbizid ab. Bleibt Deutschland Enthaltungsweltmeister? Die Befürworter von Glyphosat in der EU werden weniger.
          Die amerikanische Schriftstellerin Emma Cline wurde im vergangenen Jahr für ihren Roman „The Girls“ sehr gefeiert.

          Weinstein und die Folgen : Man sagte mir, keiner würde mir glauben

          Warum schweigen Frauen, wenn sie sexuell belästigt wurden? Sie täten es nicht, wenn sie daran glauben würden, dass es einen anderen Weg gäbe, den Launen der Männer ohne Beschädigung zu entgehen. Ein Gastbeitrag.
          Christine Hohmann-Dennhardt, ehemals Daimler und VW.

          Absprachen-Verdacht : Die doppelte Kronzeugin im Autokartell

          Hinter den Selbstanzeigen von Daimler und VW steckt offenbar ein und dieselbe Person: Christine Hohmann-Dennhardt war an beiden Tatorten. Der Gelackmeierte im Spiel ist BMW.
          Im Alter jeden Cent umdrehen zu müssen - das befürchten viele Arbeitnehmer.

          Sinkendes Rentenniveau : Vorsorgen kann jeder

          Mit der gesetzlichen Rente kommen Pensionäre nicht mehr weit. Jeder zweite Single in Deutschland sorgt sich, seinen Lebensstandard im Alter nicht halten zu können. Dabei ist das gar nicht so schwer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.