Home
http://www.faz.net/-gpf-74yxn
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER
© REUTERS
Weitersagen Merken
10.12.2012

Nobelpreis für Europäische Union „Kein perfektes Kunstwerk“

Van Rompuy, Barroso und Schulz nehmen in Oslo für die Europäische Union den Friedensnobelpreis entgegen. Der Belgier Van Rompuy würdigt in seiner Rede alle Europäer, „die von einem Kontinent in Frieden geträumt haben“. Der Portugiese Barroso sieht im EU-Staatengebilde ein Kunstwerk, dass noch in Arbeit sei. 2