http://www.faz.net/-gpf-6ymge

Niedersachsen : Doris Schröder-Köpf kandidiert

  • -Aktualisiert am

Hat sich durchgesetzt: Doris Schröder-Kopf Bild: dapd

Doris Schröder-Kopf startet ihre eigene Politik-Karriere: Die Frau des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder wird bei der Landtagswahl in Niedersachsen für die SPD antreten. In einem spannenden Vorentscheid setzte sie sich parteiintern durch.

          Doris Schröder-Köpf, Frau des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder, wird als Kandidatin zur niedersächsischen Landtagswahl 2013 in Hannover für die SPD antreten. Die 48 Jahre alte Schröder-Köpf setzte sich am Mittwochabend bei der Wahlkreiskonferenz in Hannover gegen ihre Konkurrentin Sigrid Leuschner durch. 25 der 39 Delegierten aus fünf Ortsvereinen stimmten für Schröder-Köpf. Damit hatte sie schon im ersten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit.

          Sechs Delegierte der Ortsvereine hielten sich damit in geheimer Wahl nicht an die Vorentscheidungen der Ortsvereine, nach denen Leuschner knapp hätte gewählt werden müssen. Die Wahl blieb bis zum Ende spannend: Bei der Vorentscheidung in fünf Ortsvereinen stimmten jeweils zwei für Schröder-Köpf und für Leuschner, in einem Ortsverein gab es eine Pattsituation. Vorab gab es Streit darum, ob die Vorgaben der Ortsvereine bindend seien, wie es bisher sozialdemokratischer Übung entsprach.

          Die 61 Jahre alte Leuschner gehört seit 1994 dem Landtag an.

          Quelle: FAZ.NET mit dpa

          Weitere Themen

          Der sozialdemokratische Patient

          Neue Groko : Der sozialdemokratische Patient

          Wie kann die Führung der SPD die Mitglieder von einer großen Koalition überzeugen? Schulz, Nahles und Co. kämpfen in der Herzkammer der Sozialdemokratie – Ausgang ungewiss.

          „GroKo ist Mist“ Video-Seite öffnen

          Proteste bei Schulz-Besuch : „GroKo ist Mist“

          Trotz innerparteilichem Widerstand zeigt sich der SPD-Chef zuversichtlich. Er sei überzeugt, auf dem Parteitag am Sonntag den Auftrag für eine Regierungsbildung zu erhalten.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Groko-Debatte in der SPD : Eine kalkulierte Sollbruchstelle

          Martin Schulz wirbt vor dem Parteitag für die „Bestandsaufnahme“, die Union und SPD nach zwei Jahren in einer großen Koalition ziehen wollen. Ist ein vorzeitiges Ende der Groko der Kompromiss, der die Gegner noch umstimmen kann?
          Larry Fink führt den größten Vermögensverwalter der Welt.

          Brief des Blackrock-Chefs : Eine bemerkenswerte Mahnung

          Sein Unternehmen ist der größte Aktionär an Konzernen rund um den Globus und legt 6.000.000.000.000 Dollar an: Was Larry Fink nun an Firmenlenker geschrieben hat, hat es in sich.

          Digitale Welt : Der PC stirbt einen schönen Tod

          Auf einen PC kommen inzwischen fünf verkaufte Smartphones. Die Welt wird nicht nur digitaler, sondern auch immer mobiler. Es ist ein dramatischer Wandel voller Chancen – und Gefahren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.