http://www.faz.net/-gpf-8ydqz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren
© dpa, reuters
31.05.2017

Nato-Ausgaben-Ziel Schulz lehnt Trump-Forderungen ab

Im Streit über die Erhöhung der Wehrausgaben lehnt SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz das Zwei-Prozent-Ziel der Nato und die darüber hinausgehenden Finanzforderungen des amerikanischen Präsidenten Donald Trump als völlig überzogen ab. Die Parameter hätten sich verändert, sagte Schulz. Die transatlantischen Beziehungen hätten noch nie unter einer solchen Spannung wie heute gestanden. 12