http://www.faz.net/-gpf-8wbga
© dpa, reuters
          27.03.2017

          Nach Niederlage im Saarland Rot-Rot-Grün bleibt für Schulz ein Thema

          SPD-Chef Martin Schulz will sich auch nach der Niederlage im Saarland nicht stärker von der Linken als möglichen Regierungspartner abgrenzen. Im Saarland reichte es für SPD und Linkspartei nicht für die erhoffte Mehrheit. Aussagekraft für ein künftiges rot-rotes Bündnis habe die jüngste Wahl aber nicht. Dafür seien das Saarland und der Linken-Spitzenkandidat Oskar Lafontaine zu speziell, sagte Schulz. 14