http://www.faz.net/-gpf-6v1xo
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 12.11.2011, 17:38 Uhr

Linke Liebe Lafontaine und Wagenknecht ein Paar

Gerüchte gab es schon länger, nun machte Oskar Lafontaine es amtlich: Er und die stellvertretende Linken-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht seien „eng befreundet“.

von , Berlin
© dpa Linke Liebe: Sahra Wagenknecht vor Lafontaine-Plakat

Oskar Lafontaine, der frühere Vorsitzende der Linkspartei, hat seine privaten Lebensumstände öffentlich gemacht. Der 68 Jahre alte Politiker stellte die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht als seine Freundin vor. „Ich lebe seit einiger Zeit getrennt und bin seit einiger Zeit mit Sahra eng befreundet“, sagte Lafontaine am Samstag zum Ende seiner Rede auf dem Landesparteitag der saarländischen Linken. Lafontaine sagte, dass er Frau Wagenknecht deswegen als Gast mitgebracht habe.

Markus Wehner Folgen:

Die gemeinsame Ankunft der beiden hatte für Überraschung gesorgt. Die 42 Jahre alte Politikerin war am Dienstag zur ersten Stellvertreterin von Gregor Gysi, dem Fraktionschef der Linken im Bundestag, gewählt worden. Zu ihrer Beziehung mit Lafontaine, der ihren Aufstieg gefördert hat, wollte sie sich nicht äußern. Spekulationen über eine Beziehung zwischen Lafontaine und Frau Wagenknecht hatte es seit Monaten gegeben. Lafontaine hatte darauf verärgert reagiert.

© reuters Lafontaine stellt Wagenknecht als neue Freundin vor

Der frühere SPD-Chef war 2009 wegen einer Krebserkrankung als Partei- und Fraktionsvorsitzender zurückgetreten. Derzeit ist er Fraktionschef der Linken im Saarbrücker Landtag, hat aber weiter Einfluss auf die Partei. Er ist in dritter Ehe mit Christa Müller, der frauenpolitischen Sprecherin der saarländischen Linken, verheiratet und hat zwei Söhne.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.S.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Trump-Biographie Er baut einfach alles, manchmal auch Mist

Biograf Michael D’Antonio verspricht der interessierten Welt Die Wahrheit über Donald Trump. Doch die Analyse des Krawallkandidaten versteckt sich in einem eher unterbelichteten Buch. Mehr Von Dietmar Dath

25.07.2016, 21:47 Uhr | Feuilleton
Nominierung der Demokraten Unruhe in Philadelphia

Unmittelbar vor Beginn des Nominierungsparteitags der Demokraten stehen Hillary Clintons Partei schwierige Tage bevor. Gehackte E-Mails sorgen für einen Rücktritt und Anhänger von Bernie Sanders sind sauer. Unser Reporter Simon Riesche berichtet aus Philadelphia, wo offen ausgetragene Kämpfe ohnehin eine Art Kulturerbe sind. Mehr Von Simon Riesche

25.07.2016, 08:42 Uhr | Politik
Nach dem Putschversuch Statt Allahu Akbar heißt es nun Bella Ciao

Die Menschen in Istanbul sind gespalten, die Lage ist angespannt. Zum ersten Mal seit dem Putschversuch wagen sich auch Erdogan-Kritiker auf den Taksim-Platz. Mehr Von Yasemin Ergin, Istanbul

25.07.2016, 21:06 Uhr | Politik
Wahlkampf in Amerika Hillary Clinton erklärt Tim Kaine zu ihrem Vize

Hillary Clinton hat Tim Kaine als ihren Kandidat für das Vizepräsidentenamt nominiert. Der Senator aus Virginia war früher Bürgermeister von Richmond und gilt als profilierter Politiker, der sich für eine Liberalisierung der Einwanderungsgesetze stark macht. Mehr

24.07.2016, 19:25 Uhr | Politik
Wunsch-Großelterndienst Mit Geduld, Zeit und Liebe

Seit zehn Jahren bringt der Wunsch-Großelterndienst der Bürgerhilfe Maintal Senioren und Kinder zusammen. Manchmal wird daraus eine richtige Großfamilie. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Maintal

25.07.2016, 18:27 Uhr | Rhein-Main

Die Gefahren einer instabilen Türkei

Von Rainer Hermann

Der gesellschaftliche Friede in der Türkei war bereits vor dem Putschversuch und der Säuberungswelle aufgekündigt. Die Entwicklung ist auch eine Gefährdung für Europa. Mehr 18 38

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden