Home
http://www.faz.net/-gpf-743m0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 03.11.2012, 19:38 Uhr

Israel Syrische Panzer in Golanhöhen eingedrungen

Drei syrische Panzer sind in die demilitarisierte Zone auf den Golanhöhen eingedrungen. Israel hat daraufhin bei der UN-Friedenstruppe in der Pufferzone Beschwerde eingelegt.

Drei syrische Panzer sind am Samstagnachmittag in die entmilitarisierte Zone auf den Golanhöhen vorgedrungen. Die israelische Armee beschwerte sich formell bei den Vereinten Nationen und versetzte ihre Truppen in erhöhte Alarmbereitschaft, wie die israelische Presse berichtete. Die Panzer hätten sich in der Nähe des Dorfes Bir Adscham offenbar an Kämpfen gegen Aufständische beteiligt, sagte eine Armeesprecherin. Zuvor waren in der entmilitarisierten Zone mehrere aus Syrien abgefeuerte Granaten niedergegangen. Das war in den vergangenen Monaten schon mehrfach geschehen, als die syrische Armee gegen Aufständische vorging.

Seit dem Ausbruch der Unruhen in Syrien hat Israel die eigenen Grenzbefestigungen auf den 1967 eroberten und später annektierten Golanhöhen mit neuen Zäunen und Gräben verstärkt. Am Samstag griffen zudem syrische Aufständische den Luftwaffenstützpunkt Taftanas zwischen Damaskus und Aleppo an, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London meldete. Es sei zu schweren Kämpfen gekommen.

Mehr zum Thema

Quelle: hcr., F.A.S.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Flüchtlingsdrama Syriens Armee rückt weiter auf türkische Grenze vor

Die syrische Armee steht angeblich nur noch 25 Kilometer vor der türkischen Grenze, wo Zehntausende Flüchtlinge ausharren. Ihnen bleibt der Weg in die Türkei versperrt. Ihre Lage ist zum Verzweifeln. Mehr

08.02.2016, 12:30 Uhr | Politik
Syrienkonflikt Tod und Zerstörung in Aleppo - Zehntausende auf der Flucht

In Syrien läuft eine Offensive der von russischen Kampfbombern unterstützten syrischen Regierungstruppen auf die Stadt Aleppo. Bei Luftangriffen wurden zuletzt laut Aktivisten mindestens 21 Zivilisten getötet. Nach einer Schätzung der oppositionsnahen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte haben fast 40.000 Menschen die Flucht ergriffen. Mehr

05.02.2016, 15:45 Uhr | Politik
Syrien Dutzende Tote bei IS-Anschlägen in Damaskus

Der Islamische Staat hat sich zu einer Serie von Anschlägen in Syriens Hauptstadt Damaskus bekannt. Dabei wurden 45 Menschen getötet. Mehr

31.01.2016, 15:49 Uhr | Politik
Bürgerkrieg in Syrien Weitere Hilfskonvois unterwegs

Am Donnerstagmorgen sind weitere Hilfskonvois aus der syrischen Hauptstadt Damaskus aufgebrochen. Konkret haben die zahlreichen Lastwagen Hilfsgüter für mehrere zehntausend Menschen geladen, die in belagerten syrischen Städten und Dörfern eingeschlossen ausharren. Mehr

15.01.2016, 10:14 Uhr | Politik
Syrischer Bürgerkrieg Es bleibt nur die Flucht oder der Tod

Im russischen Bombenhagel geraten die Rebellen in Aleppo zunehmend in Bedrängnis. Die syrische Opposition fühlt sich alleine gelassen - und die Wut auf das zaudernde Amerika wächst. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

07.02.2016, 18:32 Uhr | Politik

Kritik ist erlaubt!

Von Reinhard Müller

Die Bundesregierung begehe in der Flüchtlingskrise Rechtsbruch, sagen Kritiker. Diese Kritik zu äußern ist legitim. Sie sollte aber nicht dazu dienen, den Staat zu delegitimieren. Mehr 2 83

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden