Home
http://www.faz.net/-gpf-743m0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Israel Syrische Panzer in Golanhöhen eingedrungen

Drei syrische Panzer sind in die demilitarisierte Zone auf den Golanhöhen eingedrungen. Israel hat daraufhin bei der UN-Friedenstruppe in der Pufferzone Beschwerde eingelegt.

Drei syrische Panzer sind am Samstagnachmittag in die entmilitarisierte Zone auf den Golanhöhen vorgedrungen. Die israelische Armee beschwerte sich formell bei den Vereinten Nationen und versetzte ihre Truppen in erhöhte Alarmbereitschaft, wie die israelische Presse berichtete. Die Panzer hätten sich in der Nähe des Dorfes Bir Adscham offenbar an Kämpfen gegen Aufständische beteiligt, sagte eine Armeesprecherin. Zuvor waren in der entmilitarisierten Zone mehrere aus Syrien abgefeuerte Granaten niedergegangen. Das war in den vergangenen Monaten schon mehrfach geschehen, als die syrische Armee gegen Aufständische vorging.

Seit dem Ausbruch der Unruhen in Syrien hat Israel die eigenen Grenzbefestigungen auf den 1967 eroberten und später annektierten Golanhöhen mit neuen Zäunen und Gräben verstärkt. Am Samstag griffen zudem syrische Aufständische den Luftwaffenstützpunkt Taftanas zwischen Damaskus und Aleppo an, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London meldete. Es sei zu schweren Kämpfen gekommen.

Mehr zum Thema

Quelle: hcr., F.A.S.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Golanhöhen Lynchmord bestürzt Israel

Zwei Verletzte aus dem syrischen Bürgerkrieg sollten in einer israelischen Klinik behandelt werden. Aber Drusen auf den Golanhöhen zerrten sie aus dem Krankenwagen und schlugen sie. Was steckt dahinter? Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

23.06.2015, 15:06 Uhr | Politik
Nach Luftangriff Spannungen an Grenze Israels mit Syrien und Libanon verschärft

Die israelische Luftwaffe hat zwei syrische Militärstellungen angegriffen. Ein israelischer Militärsprecher sprach von einem Vergeltungsschlag nach Raketenabschüssen auf die von Israel besetzten Golanhöhen. Einige Stunden nach dem Luftangriff wurde vom Libanon aus mindestens eine Rakete auf Nordisrael abgefeuert. Mehr

28.01.2015, 13:57 Uhr | Politik
Syrien 25 Extremisten bei Explosion in Moschee getötet

Radikale Gruppen bekriegen sich in Syrien gegenseitig. Die Nusra-Front ist nun während des Fastenbrechens attackiert worden. Die Dschihadistenmiliz IS soll dafür verantwortlich sein. Mehr

04.07.2015, 05:53 Uhr | Politik
Syrien IS sprengt Assads Folter-Gefängnis in Palmyra

Der Komplex war ein Symbol der syrischen Regierungsmacht. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte hat am Wochenende zudem von Dutzenden Toten durch Luftangriffe der syrischen Armee auf Aleppo berichtet. Mehr

01.06.2015, 09:18 Uhr | Politik
IS auf dem Sinai Der Kampf kommt näher

Mit Drohnen beobachtet Israel die Kämpfe der Ägypter gegen den Islamischen Staat auf dem Sinai. Ministerpräsident Netanjahu warnt: Der IS steht an unseren Toren. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

02.07.2015, 20:25 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.11.2012, 19:38 Uhr

Nervenkrieg mit Tsipras

Von Nikolas Busse

Nach dem Nein der Griechen ist die Gruppe der Eurostaaten am Zug. In ihr gilt: Niemand will (viel) Geld verlieren oder der Tsipras-Truppe einen großen politischen Sieg bescheren. Allerdings zeigen sich erste Haarrisse. Mehr 5 5

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden