Home
http://www.faz.net/-gpf-76366
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Iran Spekulationen über Explosion in Atomanlage

In der iranischen Nuklearanlage von Fordo soll sich vor einigen Tagen eine Explosion ereignet haben. Bisher gibt es dafür von offizieller Seite keine Bestätigung.

In der iranischen Nuklearanlage von Fordo soll sich vor einigen Tagen eine Explosion ereignet haben. Angeblich sind mehr als 200 Personen seither von der Umwelt abgeschlossen. Das berichtete heute morgen die israelische Zeitung Jediot Ahronot mit Berufung auf den Bericht der amerikanischen Internetseite WND.

Der Bericht wurde von Reza Kahlil veröffentlicht. Er schreibt über sich selbst, dass er Mitglied der iranischen Revolutionsgarden war und als Doppelagent für die CIA arbeitete, bevor er in die Vereinigten Staaten flüchtete. Auf der Internetseite WND behauptet Kahlil, dass am 21. Januar, einen Tag vor den israelischen Wahlen, eine Explosion 100 Meter im Innern der Atomanlage aufgetreten sein soll. Die Nuklearanlage ist in einen Berg hineingegraben.

Kahlil nennt als seine Quelle Hamidreza Zakeri, einen ehemaligen Mitarbeiter des iranischen Geheimdienstes. Iran hat bisher keine Stellung zu den Spekulationen genommen. Auch von offiziellen westlichen Quellen wurden die Informationen bisher nicht bestätigt.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Nahost-Konflikt Netanjahus Verunsicherung

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu galt lange als Mister Security. Doch nun gerät er in Bedrängnis. Trotz aller Härte gelingt es ihm nicht, die Eskalation der Gewalt zu stoppen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

19.11.2014, 16:04 Uhr | Politik
Steinmeier bei Atomgesprächen Nach zehn Jahren kommt jetzt eine Stunde der Wahrheit

Der Ausgang der Verhandlungen über das iranische Atomprogramm ist dem deutschen Außenminister Steinmeier zufolge noch immer völlig offen. Trotzdem, sagt er, seien die Konfliktparteien einer Lösung nie näher gewesen als nun in Wien. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

22.11.2014, 14:55 Uhr | Politik
Atomverhandlungen mit Iran Neue Frist soll Scheitern verhindern

Bei den Wiener Verhandlungen über das iranische Atomprogramm haben sich die beteiligten Außenminister offenbar darauf geeinigt, die Frist für eine Einigung auf den 1. Juli 2015 zu verlängern. Mehr

24.11.2014, 14:21 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.01.2013, 17:39 Uhr

In Flammen

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Eine Gerichtsjury hat entschieden, nach den tödlichen Polizeischüssen auf den schwarzen Teenager Michael Brown keine Anklage zu erheben. Jetzt herrschen Wut und Gewalt in den Straßen von Ferguson. Das Misstrauen gegen ein angeblich rassistisches Justizsystem sitzt tief. Ein Kommentar. Mehr 26 16

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden