Home
http://www.faz.net/-gpf-76366
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 27.01.2013, 17:39 Uhr

Iran Spekulationen über Explosion in Atomanlage

In der iranischen Nuklearanlage von Fordo soll sich vor einigen Tagen eine Explosion ereignet haben. Bisher gibt es dafür von offizieller Seite keine Bestätigung.

In der iranischen Nuklearanlage von Fordo soll sich vor einigen Tagen eine Explosion ereignet haben. Angeblich sind mehr als 200 Personen seither von der Umwelt abgeschlossen. Das berichtete heute morgen die israelische Zeitung Jediot Ahronot mit Berufung auf den Bericht der amerikanischen Internetseite WND.

Der Bericht wurde von Reza Kahlil veröffentlicht. Er schreibt über sich selbst, dass er Mitglied der iranischen Revolutionsgarden war und als Doppelagent für die CIA arbeitete, bevor er in die Vereinigten Staaten flüchtete. Auf der Internetseite WND behauptet Kahlil, dass am 21. Januar, einen Tag vor den israelischen Wahlen, eine Explosion 100 Meter im Innern der Atomanlage aufgetreten sein soll. Die Nuklearanlage ist in einen Berg hineingegraben.

Kahlil nennt als seine Quelle Hamidreza Zakeri, einen ehemaligen Mitarbeiter des iranischen Geheimdienstes. Iran hat bisher keine Stellung zu den Spekulationen genommen. Auch von offiziellen westlichen Quellen wurden die Informationen bisher nicht bestätigt.

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Religionspolizei Iraner und Gendarm

In Iran kontrolliert die Religionspolizei, ob die Kleidung züchtig genug ist. Falls nicht, drohen Geldstrafen oder kurze Haft. Nun haben findige Iraner eine App entwickelt, um der Polizei ein Schnippchen zu schlagen. Mehr

13.02.2016, 14:42 Uhr | Politik
Jemen Tote bei Selbstmordattentat in Aden

Bei einem Selbstmordattentat in der jemenitischen Hafenstadt Aden wurden am Sonntag mindestens vier Menschen getötet und zahlreiche Menschen verletzt. Die Explosion ereignete sich vor dem Haus des Sicherheitschefs der Stadt. Bei den Toten soll es sich um Leibwächter des Sicherheitschefs handeln. Mehr

18.01.2016, 14:55 Uhr | Politik
Nächstes Gerücht Treffen sich die Ölproduzenten nun doch?

Der Ölpreis befindet sich im Keller. Nun macht der nächste Bericht die Runde, die Förderländer könnten ein Krisentreffen einberufen - mit dabei: Iran und Russland. Mehr

04.02.2016, 07:46 Uhr | Wirtschaft
Neue Ära Chinas Präsident trifft iranischen Kollegen

Chinas Präsident Xi Jinping hat den Iran und seinen Präsidenten Hassan Ruhani besucht. Er ist damit der erste Staatschef nach Aufhebung der Sanktionen gegen das Land. Bei seiner Ankunft in Teheran sagte Xi Jinping, China wolle die bilateralen Beziehungen mit der Islamischen Republik verbessern. Mehr

23.01.2016, 16:29 Uhr | Politik
Steinmeiers Golf-Reise Drahtseilakt auf unsicherem Terrain

Steinmeiers Shuttle-Diplomatie in den Nahen Osten ist vor allem eines: ein Drahtseilakt auf unsicherem Terrain. Es gilt, sich weder vor den Karren Irans noch Saudi-Arabiens spannen zu lassen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Nora Müller

02.02.2016, 07:42 Uhr | Politik

Der Westen will keinen kalten Krieg

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Es wäre wünschenswert, wenn es zu einem neuen west-östlichen Frühling käme. Und wenn man sich vertrauen könnte. Der russische Ministerpräsident hat in München beteuert, Moskau wolle genau das. Es könnte ja etwas dafür tun. Mehr 14 31

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden