Home
http://www.faz.net/-gpf-76366
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Iran Spekulationen über Explosion in Atomanlage

In der iranischen Nuklearanlage von Fordo soll sich vor einigen Tagen eine Explosion ereignet haben. Bisher gibt es dafür von offizieller Seite keine Bestätigung.

In der iranischen Nuklearanlage von Fordo soll sich vor einigen Tagen eine Explosion ereignet haben. Angeblich sind mehr als 200 Personen seither von der Umwelt abgeschlossen. Das berichtete heute morgen die israelische Zeitung Jediot Ahronot mit Berufung auf den Bericht der amerikanischen Internetseite WND.

Der Bericht wurde von Reza Kahlil veröffentlicht. Er schreibt über sich selbst, dass er Mitglied der iranischen Revolutionsgarden war und als Doppelagent für die CIA arbeitete, bevor er in die Vereinigten Staaten flüchtete. Auf der Internetseite WND behauptet Kahlil, dass am 21. Januar, einen Tag vor den israelischen Wahlen, eine Explosion 100 Meter im Innern der Atomanlage aufgetreten sein soll. Die Nuklearanlage ist in einen Berg hineingegraben.

Kahlil nennt als seine Quelle Hamidreza Zakeri, einen ehemaligen Mitarbeiter des iranischen Geheimdienstes. Iran hat bisher keine Stellung zu den Spekulationen genommen. Auch von offiziellen westlichen Quellen wurden die Informationen bisher nicht bestätigt.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Amoklauf nahe Seattle Schüler schoss in der Kantine auf seine Freunde

Ein Jugendlicher hat an einer amerikanischen High School eine Person erschossen und drei Schüler lebensgefährlich verletzt. Anschießend tötete er sich selbst. Zuvor hatte er im Internet mit seiner Schusswaffe geprahlt. Mehr

24.10.2014, 20:33 Uhr | Gesellschaft
Fast 50 Tote bei Flugzeugabsturz

Eine Passagiermaschine ist kurz nach dem Start in der iranischen Hauptstadt Teheran abgestürzt. Augenzeugen berichten von einer gewaltigen Explosion. Mehr

10.08.2014, 17:32 Uhr | Aktuell
Kämpfe um Kobane Islamischer Staat soll Giftgas eingesetzt haben

Die Kovorsitzende der Partei der Demokratischen Union (PYD) erhebt schwere Vorwürfe gegen die sunnitische Terrormiliz IS: Eine chemische Waffe hätten deren Kämpfer am Dienstag nach Kobane abgefeuert. Mehr Von Markus Bickel, Kairo

22.10.2014, 00:08 Uhr | Politik
Kim Jong-un schien im Juli schon zu hinken

Ein humpelnder Kim Jong Un hatte schon im Juli mit offiziellen Bildern Spekulationen über seinen Gesundheitszustand ausgelöst. Damals berichtete aber noch nicht das Staatsfernsehen. Mehr

26.09.2014, 16:24 Uhr | Politik
Piloten weiten Streiks aus Lufthansa streicht massiv Flüge

Die achte Streikwelle der Lufthansa-Piloten ist angerollt. Vor allem Reisende am größten Drehkreuz Frankfurt trifft der Ausstand hart. Ein Ende des Konflikts ist nicht in Sicht - im Gegenteil. Mehr

20.10.2014, 18:44 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.01.2013, 17:39 Uhr

Lösegeld

Von Thomas Gutschker

Die Bundesregierung kauft deutsche Geiseln von Terroristen frei - für viele selbstverständlich. Ist es aber nicht: Sie fördert damit Terroristen und gefährdet das Leben anderer Staatsbürger. Der Rechtsstaat darf nicht erpressbar sein. Mehr 4

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden