Home
http://www.faz.net/-gpg-75i60
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Vom Bund Rheinland-Pfalz übernimmt Anlagen des Westwalls

Sieben Jahrzehnte nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges übernimmt Rheinland-Pfalz die historischen Anlagen des Westwalls vom Bund. Für den Erhalt der Reste soll das Land fünf Millionen Euro bekommen.

© dpa Vergrößern Panzersperren aus Stahlbeton in der Nähe von Simmerath

Der Westwall sollte einst das Deutsche Reich vor Angriffen schützen. Mehr als sieben Jahrzehnte später stehen noch immer Reste davon in Rheinland-Pfalz. Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und Staatssekretär Werner Gatzer vom Bundesfinanzministerium sollen am Freitag in Bad Bergzabern eine Vereinbarung unterzeichnen, mit der die Anlagen vom Bund auf das Land übergehen.

Rheinland-Pfalz erhält fünf Jahre lang je fünf Millionen Euro. Das Geld wird voraussichtlich in einer Stiftung angelegt. Mit der Vereinbarung soll gesichert sein, dass nichts mehr abgerissen wird.

Sie tritt allerdings erst am 1. Oktober 2014 in Kraft. Mit Naturschützern und Historikern soll ein Konzept für die künftige Rolle der Anlagen entwickelt werden.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Vermögensverwaltung Ackerbau und Viehzucht sind gefragt

Ackerland stößt auf Geldanlage auf Interesse. Erstens spricht die wachsende Weltbevölkerung dafür und zweitens die geringe Korrelation mit dem Rest des Kapitalmarktes. Doch es gibt einiges zu beachten. Mehr

09.09.2014, 14:00 Uhr | Finanzen
Kurt Cobain starb vor zwanzig Jahren

Vor zwanzig Jahren erschoss sich der Frontmann der Grunge-Band Nirvana, Kurt Cobain. Doch in seinem amerikanischen Geburtsort Aberdeen und in Seattle lebt er für seine Fans weiter. Mehr

05.04.2014, 11:53 Uhr | Feuilleton
Calpers schockt Branche Pensionskasse feuert Hedgefonds

Die größte amerikanische Pensionskasse liquidiert Anlagen bei Hedgefonds in Höhe von 4 Milliarden Dollar wegen zu hoher Kosten. Mehr

17.09.2014, 11:21 Uhr | Finanzen
Fünf Tage Feuerpause vereinbart

Israel und die Palästinenser suchen einen gesichtswahrenden Weg, um den Krieg zu beenden. Die neue Feuerpause soll sogar fünf Tage dauern. Mehr

14.08.2014, 15:58 Uhr | Politik
Windenergie in Mecklenburg-Vorpommern Firmen müssen Anrainer an Windparks beteiligen

Mecklenburg-Vorpommern ist das erste Land mit einem Bürgerbeteiligungsgesetz für Windernergie-Anlagen. Verantwortlich ist einer, der vielleicht mal Ministerpräsident wird. Mehr

16.09.2014, 18:15 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.01.2013, 03:30 Uhr