http://www.faz.net/-gpf-7pqhx
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 25.05.2014, 21:05 Uhr

Volksentscheid gegen Bebauung Tempelhof bleibt ein weites Feld

Der ehemalige Berliner Flughafen Tempelhof bleibt vorerst unbebaut. Nach dem Zwischenergebnis eines Volksentscheids zur Zukunft des Tempelhofer Feldes setzte sich der Gesetzentwurf einer Bürgerinitiative gegen eine Bebauung deutlich durch.

© dpa Berlin: Oh, wie schön ist Tempelhof

Der ehemalige Berliner Flughafen Tempelhof bleibt nach einem Zwischenergebnis des Volksentscheids unbebaut. Wie die Landeswahlleitung am Sonntag mitteilte, setzte sich der Gesetzentwurf der Bürgerinitiative „100% Tempelhofer Feld“ nach Auszählung von fast 83 Prozent der Stimmen deutlich mit 64,5 Prozent durch. Auch die Wahlbeteiligung war hoch genug.

Bislang wird das riesige Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof als Park für Erholung und Sport genutzt. Die rot-schwarze Landesregierung wollte an drei Rändern des Feldes Wohn- und Gewerbegebäude errichten. Das wollte die Bürgerinitiative mit dem Volksentscheid verhindern.

Auf dem Tempelhofer Feld feierten Bebauungsgegner ihren Sieg mit Feuerwerk, lautem Jubel und Fahrradgeklingel. Die Parteien im Abgeordnetenhaus müssten jetzt alle eingeleiteten Bauabsichten einstellen, forderte Christiane Bongartz, Vertrauensperson der Initiative.

Mehr zum Thema

Zurück zur russischen Normalität

Von Friedrich Schmidt

Kritik an Krim-Annexion, Aufrüstungspolitik und niedriger Ölpreis: Den großen Deal mit Trump wird es nicht geben. Moskau sieht Amerika wieder als Feind.  Mehr 48

Zur Homepage