http://www.faz.net/-gpf-77ldk
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 12.03.2013, 12:46 Uhr

Urteil NRW-Haushalt 2011 verstieß gegen Verfassung

Die rot-grüne Koalition in Nordrhein-Westfalen hat vor dem Verfassungsgerichtshof in Münster eine Niederlage erlitten. Der Landeshaushalt 2011 verstieß wegen zu hoher Kredite gegen die Verfassung. Das Urteil hat aber keine unmittelbaren finanziellen Folgen.

© dpa Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD)

Zum dritten Mal in Folge ist ein Haushaltsplan der rot-grünen Landesregierung in Nordrhein-Westfalen vor Gericht durchgefallen. Der Verfassungsgerichtshof in Münster urteilte am Dienstag, dass der Haushalt für das Jahr 2011 gegen die Landesverfassung verstieß. Das Urteil wird allerdings keine finanziellen Folgen mehr haben, da der Etat längst abgeschlossen ist.

Das Kernproblem für die Richter war, dass im Haushalt 2011 die Neuverschuldung höher angelegt war als die Investitionen. Das ist
laut Landesverfassung nur in Ausnahmefällen erlaubt, zum Beispiel bei wirtschaftlichem Abschwung. Die Regierung habe aber nicht hinreichend dargelegt, dass eine solche Ausnahme bestanden habe, begründeten die Richter ihre Entscheidung. Sie sei vielmehr selbst von einem kräftigen Wirtschaftswachstum und höheren Steuereinnahmen ausgegangen, Risiken der wirtschaftlichen Entwicklung habe sie mit veralteten Zahlen begründet. Rot-Grün hatte bereits wegen des Nachtragshaushalts 2010 und des Haushalts 2012 Niederlagen vor Gericht hinnehmen müssen.  

Geklagt hatte jetzt die CDU-Landtagsfraktion. Ihr Vorsitzender Karl-Josef Laumann übte nach der Urteilsverkündigung scharfe Kritik an der Landesregierung und sprach von grob fahrlässigem Verhalten. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) sei mit ihrer Finanzpolitik gescheitert. „Damit ist die Ministerpräsidentin in einem Kernbereich ihrer politischen Philosophie am Ende“, sagte Laumann. Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) werde man in seriösen finanzpolitischen Kreisen nicht mehr ernst nehmen, warnte Laumann. Auch FDP und Linke kritisierten Rot-Grün.

Walter-Borjans will für künftige Haushaltspläne die Hinweise des Gerichts berücksichtigen. Dennoch verteidigte er in einer Mitteilung
die hoch angesetzten Schulden von 2011. Die Landesregierung habe damals Gefahren für die wirtschaftliche Stabilität befürchtet. Am
Ende machte das Land 2011 wegen überraschend hoher Steuereinnahmen weniger Schulden als geplant und blieb dann doch unter der Verfassungsgrenze.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET mit dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
70 Jahre Wie durch eine Zwangsheirat NRW entstand

Seit 70 Jahren gibt es das Kunstland Nordrhein-Westfalen. Es war der Grundstein für das westdeutsche Wirtschaftswunder. Und hätte es die Briten nicht gegeben, wäre alles vielleicht ganz anders gekommen. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

23.08.2016, 08:52 Uhr | Politik
Royaler Besuch Prinz William verzaubert Düsseldorf

Zur 70. Geburtstagsfeier des Landes Nordrhein-Westfalen ist einer der prominentesten Briten überhaupt gekommen: Prinz William. Zusammen mit der Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Hannelore Kraft, verlieh er der britischen Truppe ein Fahnenband zur Truppenfahne. Damit soll das Engagement der britischen Streitkräfte gewürdigt werden. Mehr

24.08.2016, 14:14 Uhr | Gesellschaft
70 Jahre NRW Adliger Besuch zum Geburtstag

Die britische Militärregierung schuf vor 70 Jahren Nordrhein-Westfalen. Enge Beziehungen zum Vereinigten Königreich hat das Bundesland weiterhin. Da kommt sogar Prinz William zur Feier. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

23.08.2016, 18:56 Uhr | Politik
Buch in Geheimschrift Voynich-Manuskript gibt Rätsel auf

Das Voynich-Manuskript ist eines des geheimnisvollsten Werke der Welt: Es ist in einer unbekannten Schrift verfasst, und es enthält zahlreiche mysteriöse Zeichnungen. Das Werk, das aus dem 15. Jahrhundert stammen soll, befindet sich in einer Bibliothek der amerikanischen Universität Yale. Ein Verlag in Spanien hat nun den Zuschlag bekommen, mehrere hundert originalgetreue Kopien zu erstellen. Mehr

23.08.2016, 10:48 Uhr | Feuilleton
Nordrhein-Westfalen Richter verurteilt Lehrer wegen Freiheitsberaubung

Die Schüler waren laut und frech, da setzte sich der Lehrer nach dem Ende der Stunde quer vor die Klassentür. Das war Freiheitsberaubung – sagt die Justiz. Mehr

24.08.2016, 15:26 Uhr | Gesellschaft

Es war einmal: die Ehe

Von Reinhard Müller

Eine Lebenspartnerschaft ist fast wie eine Ehe. Der Gesetzgeber will die Illusion aufrechterhalten, er schütze die Verbindung von Mann und Frau besonders. Mehr 1