http://www.faz.net/-gpf-7skjc

Umfrage : Nur jeder Zweite kennt Datum des Mauerbaus

  • Aktualisiert am

Vielen Deutschen ist noch nicht einmal der Monat geläufig, in dem die Mauer gebaut wurde: Anfang August 1961, kurz vor dem Mauerbau, können die Berliner aus dem West- und Ostteil der Stadt noch miteinander kommunizieren - doch am 13. August 1961 war das vorbei Bild: ullstein bild - Hilde

Wann wurde die Mauer gebaut? Jeder zweite Deutsche kann diese Frage nicht beantworten, hat eine Umfrage ergeben. Auch gibt es beim Wissen um die Vergangenheit erhebliche Unterschiede zwischen Ost und West.

          Jeder zweite Deutsche weiß nach einer aktuellen Umfrage nicht, dass der Bau der Berliner Mauer am 13. August 1961 begann. Nur die Hälfte der Befragten konnte das historische Datum richtig zuordnen, wie aus der Studie des Instituts Infratest dimap hervorgeht.
          An diesem Tag vor 53 Jahren hatte die kommunistische SED-Führung unter Walter Ulbricht mit dem Mauerbau die deutsch-deutsche Teilung zementiert. Sie endete erst nach mehr als 28 Jahren mit dem Fall der Mauer am 9. November 1989.

          Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hatte die Studie in Auftrag gegeben. Befragt wurden am 5. und 6. August bundesweit 1013 Menschen. Die Umfrage macht auch deutlich, dass bei den unter 30-Jährigen nur knapp ein Drittel (32 Prozent) zeitlich korrekt über das historische Ereignis Bescheid wissen.
          Jugendliche sollten vom Bau der Mauer wissen und ihn einordnen können, wenn sie die Schule verlassen, sagte die Geschäftsführerin der Stiftung, Anna Kaminsky, der Nachrichtenagentur dpa. Der 13. August 1961 sei ein zentrales Datum der deutschen Teilungsgeschichte. Die Geschichte der DDR-Diktatur sollte stärker in Abitur- und Abschlussprüfungen verankert werden.

          Unterschiede zwischen West und Ost

          In der Befragung treten zudem deutliche Unterschiede zutage: So wissen im Osten 69 Prozent, wann mit dem Mauerbau begonnen wurde, während es im Westen nur 45 Prozent sind. Außerdem ist bei Älteren die Mauer noch präsenter als bei den Jüngeren: Von den über 60-Jährigen ordneten 61 Prozent den 13. August 1961 richtig zu.

          Von allen Befragten verband knapp ein Drittel (31 Prozent) das Datum mit einem anderen politischen Ereignis der 60er Jahre wie der Kuba-Krise, dem Rücktritt von Bundeskanzler Konrad Adenauer oder dem Raumflug von Juri Gagarin. 19 Prozent konnten mit dem historischen Tag gar nichts verbinden.

          Weitere Themen

          Bedenke das Ende

          Krise in der CSU : Bedenke das Ende

          Nach einer neuen Umfrage steckt die CSU tief in der Krise. Doch Markus Söder gibt sich geduldig und optimistisch – und nimmt vom Thema Asyl etwas Abstand. Ist das eine neue Strategie?

          Was ist auf dem größten Campingplatz Europas los? Video-Seite öffnen

          Vor Venedig : Was ist auf dem größten Campingplatz Europas los?

          Der größte Campingplatz Europas liegt auf einer Landzunge vor Venedig. Die meisten der 12.000 Bewohner sind Deutsche. Manchen fehlt nur noch das Bestattungsinstitut. „Dann muss man hier gar nicht mehr runter.“

          Topmeldungen

          Kommunikationschef : Trumps neuer Mann im Weißen Haus

          Bill Shine ist Donald Trumps neuer Kommunikationschef. Der ehemalige Vize-Präsident von Fox News wird in Gerichtsverfahren beschuldigt, im Sender eine frauenfeindliche Kultur gefördert zu haben.

          Personalnot : Bundeswehr prüft Aufnahme von Ausländern

          Weil sich nicht genügend deutsche Soldaten finden, erwägt die Bundeswehr offenbar nun die Rekrutierung von Ausländern. Verteidigungsexperten sehen Vorteile – warnen aber auch vor Risiken.

          Salvini verklagt Saviano : Minister der Unterwelt

          Der italienische Innenminister Matteo Salvini von der Lega verklagt den Mafia-Rechercheur Roberto Saviano. Sein Klage kündigt er per Twitter an, als sei das alles sehr spaßig. Dabei ist es todernst. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.