http://www.faz.net/-gpf-99utd

Sonntagstrend : SPD nur noch halb so stark wie Union

  • Aktualisiert am

SPD-Chefin Andrea Nahles kämpft mit schwachen Umfrageergebnissen. Bild: dpa

Die Sozialdemokraten verlieren weiter an Zustimmung. Die Union kann in einer Umfrage dagegen zwei Punkte zulegen.

          Die SPD hat einer Wahlumfrage zufolge nur noch halb so viel Zustimmung wie CDU/CSU. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid für „Bild am Sonntag“ erhebt, sinkt die SPD um einen Punkt auf 17 Prozent. Dagegen kann die Union um zwei Zähler zulegen und ist mit 34 Prozent nun exakt doppelt so stark wie die SPD.

          Drittstärkste Kraft ist die AfD mit unverändert 14 Prozent. Die Grünen erreichen abermals zwölf Prozent. Die Linke verliert einen Punkt und fällt auf zehn Prozent. Auch die FDP gibt nach und kommt nur noch auf acht Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfallen fünf Prozent.

          Für den Sonntagstrend hat Emnid zwischen dem 26. April bis 02. Mai 1507 Personen befragt.

          Weitere Themen

          Merkel empfängt Putin Video-Seite öffnen

          Arbeitstreffen : Merkel empfängt Putin

          Die Bundeskanzlerin und der russische Staatspräsident haben zu einem Arbeitstreffen in Schloß Meseberg getroffen.

          Topmeldungen

          Putin-Merkel-Treffen : Vorsicht vor Halluzinationen

          Moskau ist kein leuchtendes Beispiel in Sachen Friedensbemühungen. Warum Putin jetzt die erstarkenden Wirtschaftsbeziehungen mit Deutschland in ein helles Licht rückt, ist völlig klar. Ein Kommentar.
          Der Geburtsort der Schriftstellerin und Literaturkritikern Andrea Scrima: New York City

          Was ist Patriotismus? : Wie ich Amerika verlor

          Es dauerte Jahre, bis meine amerikanische Identität verschwand. Heute kommt mir mein Heimatland wie eine Halluzination vor. Zurzeit beantrage ich die deutsche Staatsbürgerschaft, eine ambivalente Angelegenheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.