http://www.faz.net/-gpf-8jiei
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Aktualisiert: 19.07.2016, 10:29 Uhr

Künast-Tweet empört das Netz „Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden“?

Grünen-Politikerin Renate Künast fragt, warum der Täter von Würzburg nicht festgenommen wurde. Die Reaktionen im Netz sind empört.

© dpa Sorgt mit einem Tweet nach dem Angriff in einem Regionalexpress für Aufregung: die Grünen-Politikerin Renate Künast

Entsetzen in Unterfranken: Bei Würzburg hat ein junger Flüchtling aus Afghanistan in einem Regionalzug mit Axt und Messer mehrere Passagiere schwer verletzt. Schon kurz darauf zeigen sich viele Internetnutzer in den sozialen Netzwerken schockiert – darunter auch zahlreiche Politiker.

Mehr zum Thema

Für Empörung sorgt im Netz allerdings, was die Grünen-Politikerin Renate Künast bei Twitter postete: “Tragisch und wir hoffen für die Verletzten“, schrieb sie. Und weiter: “Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden??? Fragen!“ 

Wendt: „Frau Künast hat keine Ahnung von Polizeiarbeit“

Künasts Tweet entfachte binnen kurzem einen Shitstorm; viele Nutzer reagierten mit Unverständnis auf die Aussage der Grünen-Politikerin.

© Twitter/Renate Künast Mit diesem Tweet sorgte Renate Künast im Netz für Aufregung

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt bezeichnete Künasts Aussage als „politische Schlaumeierei“. „Zur Demokratie gehört wohl auch, dass sich Politiker mit kindlichen Fragen zu Wort melden“, sagte Wendt der Wochenzeitung „Junge Freiheit“. „Dieses Gerede nervt zwar, ist aber eigentlich irrelevant. Frau Künast hat schlicht keine Ahnung von Polizeiarbeit, aber da ist sie ja nicht alleine.“

Nach einem solchen Einsatz würden Verlauf und Ergebnisse einer sorgfältigen Prüfung durch Staatsanwaltschaften unterzogen, die allein an Recht und Gesetz gebunden seien, so Wendt weiter. Dabei würden alle relevanten Fragen geklärt und darauf vertrauten auch die Einsatzkräfte.

© Twitter/Polizei Oberbayern Empört: Die Reaktion der Polizei Oberbayern

Auch die Polizei in Oberbayern reagierte empört und schrieb auf Twitter: „Ein Tweet mit ,????' ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht gerecht.“ Künast antwortete: „Besser ??? als !!!. Oder?“

„Darauf muss man erst mal kommen“

Ein anderer Nutzer schrieb: „Wieso machen Sie den Täter zum Opfer??? Fragen!“

Der brandenburgische CDU-Abgeordnete Marius Amfalder schrieb sarkastisch: „Dass das die erste Frage ist, die einem bei so einem Horror einfällt, da muss man erst mal drauf kommen.“

Quelle: wahlrecht.de
Alle Umfragen

Das zieht einem die Schuhe aus

Von Berthold Kohler

Rosneft ist kein Unternehmen wie Volkswagen. Der Konzern dient den Interessen des Kremls. Und der ehemalige Bundeskanzler Schröder künftig auch. Mehr 42

Zur Homepage