http://www.faz.net/-gpf-94c4z

Vorwurf der Vetternwirtschaft : Poggenburgs Freundin bekam Azubi-Stelle in Fraktion

  • Aktualisiert am

André Poggenburg muss sich gegen Kritik wehren. Bild: dpa

Kurz vor der Kandidatur André Poggenburgs für den AfD-Vorstand werfen ihm Parteimitglieder laut einem Bericht Vetternwirtschaft vor. Seine Lebensgefährtin hat einen Job im Fraktionsbüro bekommen.

          Kurz vor dem Bundesparteitag der AfD ist Kritik an Sachsen-Anhalts Landes- und Fraktionsvorsitzenden André Poggenburg wegen der Anstellung seiner Lebensgefährtin in der eigenen Fraktion laut geworden. Parteimitglieder hätten Poggenburg intern Vetternwirtschaft vorgeworfen, berichtete die „Mitteldeutsche Zeitung“. Poggenburg bestätigte, dass seine Lebensgefährtin seit 1. August 2017 in der Fraktionsgeschäftsstelle in Magdeburg eine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement absolviert.

          Dafür erhalte sie eine Vergütung, die „auf die rechtlich mögliche Mindesthöhe festgelegt“ worden sei, heißt es in einer Stellungnahme Poggenburgs, die der dpa vorliegt. Es bestehe kein Ausbildungsvertrag zwischen ihm und der Frau, sondern zwischen der Fraktion und ihr. Eine finanzielle Abhängigkeit zwischen ihr und ihm bestehe deshalb nicht, argumentierte Poggenburg.

          Poggenburg gehört dem rechtsnationalen „Flügel“ der AfD an. Er will an diesem Wochenende auf dem Bundesparteitag der AfD in Hannover für den Vorstand kandidieren.

          Weitere Themen

          Anschlag auf Militärparade in Iran Video-Seite öffnen

          Is bekennt sich zu Attacke : Anschlag auf Militärparade in Iran

          Mindestens 29 Menschen sind bei einem Angriff auf eine Militärparade in Iran getötet worden. Irans Staatsfernsehen sprach von einer „terroristischen Attacke“ in der südwestlichen Stadt Ahwas, die zudem 57 Verwundete hinterlassen habe.

          Entschuldigung im Namen der Bundeswehr Video-Seite öffnen

          Moorbrand im Emsland : Entschuldigung im Namen der Bundeswehr

          Der Landkreis Emsland hatte wegen des seit mittlerweile zwei Wochen schwelenden Moorbrandes bei Meppen den Katastrophenfall ausgerufen. Die Ministerin entschuldigte sich für das Vorgehen der Bundeswehr.

          Topmeldungen

          Welchen Plan hat die Kanzlerin? Hier auf der IAA sitzt sie in einem Hybridfahrzeug (Archivbild).

          FAZ Plus Artikel: Hardware-Nachrüstungen : Merkel wendet beim Diesel

          Am Sonntag trifft sich die Kanzlerin mit den Autobossen. Kommen dann Hardware-Nachrüstungen? Umtauschprämien für Dieselautos wären jedenfalls wirkungslos, heißt es im Umweltbundesamt.
          „So gut wie immer sind Alkohol und Frauen im Spiel“, sagt der Geschäftsführer einer Agentur.

          Junggesellenabschiede : Das organisierte Erbrechen

          Junggesellenabschiede werden immer beliebter. Für Agenturen sind sie ein gutes Geschäft. Hinsichtlich der Vorlieben von Frauen und Männern stellen sie große Unterschiede fest.
          Einfach stärker als die anderen: Bayerns Lewandowski

          2:0 auf Schalke : Bayern nicht zu stoppen

          Vierter Sieg im vierten Bundesliga-Spiel: Der FC Bayern kann sich beim 2:0 „auf“ Schalke sogar zeitweise eine Larifari-Einstellung leisten, ohne in Gefahr zu geraten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.