http://www.faz.net/-gpf-776r0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.02.2013, 12:31 Uhr

Plagiatsaffäre Universität Kairo entzieht Schavan Doktorgrad

Nach dem Entzug ihres Doktorgrads in Deutschland wird die frühere Bundesbildungsministerin Annette Schavan auch ihre Ehrendoktorwürde der Universität Kairo verlieren. Der Dr. h.c. von der Universität Jerusalem soll ihr aber bleiben.

© dapd Ohne h.c.: Die Universität Kairo entzieht Annette Schavan ebenfalls den Doktorgrad

Nach dem Verlust ihres Doktorgrads verliert die frühere Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) auch den Ehrendoktor-Titel der Universität Kairo. Der Dekan  der betroffenen Fakultät, Moataz Abdul Allah, sagte dem Magazin  „Focus“, er werde im März den Antrag auf Aberkennung des im Jahr  2009 verliehenen Titels stellen. „Die Entscheidung in Düsseldorf  bedeutet, dass Frau Schavan auch in Kairo keinen Doktortitel tragen darf“, sagte Abdul Allah.

Schavan war die erste Frau, die von der Uni Kairo den  Doktortitel erhielt. Die Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität  hatte ihr wegen Plagiaten am 5. Februar den Doktortitel entzogen,  Schavan trat kurz danach zurück. Gegen den Verlust ihres  Doktorgrads in Düsseldorf geht sie juristisch vor.

Ehrendoktorwürde in Jerusalem bleibt erhalten

Die Hebräische Universität in Jerusalem will Frau Schavan den Ehrendoktortitel demnach aber nicht aberkennen. Der Titel werde für lebenslange Errungenschaften und außergewöhnliche Taten verliehen und hänge nicht von akademischen Graden ab, gab die Universität auf eine Anfrage des „Focus“ an. Frau Schavan wurde 2011 für ihre Verdienste um die deutsch-israelische Zusammenarbeit geehrt.

Auch die Ehrendoktorwürde von der Meiji-Universität in Tokio bleibt Frau Schavan vorerst erhalten. Dem Bericht zufolge will das zuständige Gremium warten, bis alle Informationen vorliegen. „Wir kennen den Fall nur aus den Medien“, zitierte der „Focus“ einen Universitätssprecher. Frau Schavan hatte den Dr. h.c. am Tag der Deutschen Einheit im Jahr 2011 erhalten.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Nannen-Preise vergeben Akribie und Hartnäckigkeit

1000 Beiträge konkurrierten in sechs Kategorien um den Nannen-Preis. Reportagen über eine Berliner Buslinie und Soldaten in Afghanistan wurden unter anderem ausgezeichnet. Mehr

28.04.2016, 23:13 Uhr | Feuilleton
Video Hochzeit dank Crowd-Funding

Viele junge Paare im Gazastreifen können sich eine Hochzeit nicht leisten. Die Arbeitslosigkeit liegt bei über 60 Prozent, die Einkommen sind niedrig. Abdul Hakim Zoghbor und seine Frau Falestine haben ihre Hochzeit per Crowd-Funding finanziert. Mehr

09.04.2016, 16:03 Uhr | Gesellschaft
Frankfurter Radklassiker Ein Mann für alle Rennen

An diesem Sonntag hört in Frankfurt alles auf sein Kommando: Rolf Heine ist der Streckenchef des Radklassikers am 1. Mai. Seine Aufgabe wird immer komplexer – aus mehreren Gründen. Mehr Von Alex Westhoff, Frankfurt

30.04.2016, 17:27 Uhr | Rhein-Main
Video Erster Prozess um Übergriffe in der Silvesternacht

Vor dem Amtsgericht Düsseldorf hat der erste Prozess in Nordrhein-Westfalen um sexuelle Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht begonnen. Angeklagt ist ein 33-jähriger Marokkaner wegen eines Vergehens in der Düsseldorfer Altstadt. Mehr

11.04.2016, 17:04 Uhr | Politik
Game of Thrones Wer muss als nächster sterben?

Heute beginnt die sechste Staffel der Serie Game of Thrones. Studenten wollen errechnen, welche Charaktere beim Hauen und Stechen das Zeitliche segnen. Aber wollen wir das vorher wissen? Mehr Von Felix Simon

24.04.2016, 10:58 Uhr | Feuilleton

Mutter Europa

Von Daniel Deckers

Sollte der diesjährige Karlspreis wie bisher einer Persönlichkeit gegolten haben, die sich um die Einigung Europas verdient gemacht hat, so ist Papst Franziskus definitiv die falsche Wahl. Mehr 3 19