Home
http://www.faz.net/-gpf-776r0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Plagiatsaffäre Universität Kairo entzieht Schavan Doktorgrad

Nach dem Entzug ihres Doktorgrads in Deutschland wird die frühere Bundesbildungsministerin Annette Schavan auch ihre Ehrendoktorwürde der Universität Kairo verlieren. Der Dr. h.c. von der Universität Jerusalem soll ihr aber bleiben.

© dapd Ohne h.c.: Die Universität Kairo entzieht Annette Schavan ebenfalls den Doktorgrad

Nach dem Verlust ihres Doktorgrads verliert die frühere Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) auch den Ehrendoktor-Titel der Universität Kairo. Der Dekan  der betroffenen Fakultät, Moataz Abdul Allah, sagte dem Magazin  „Focus“, er werde im März den Antrag auf Aberkennung des im Jahr  2009 verliehenen Titels stellen. „Die Entscheidung in Düsseldorf  bedeutet, dass Frau Schavan auch in Kairo keinen Doktortitel tragen darf“, sagte Abdul Allah.

Schavan war die erste Frau, die von der Uni Kairo den  Doktortitel erhielt. Die Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität  hatte ihr wegen Plagiaten am 5. Februar den Doktortitel entzogen,  Schavan trat kurz danach zurück. Gegen den Verlust ihres  Doktorgrads in Düsseldorf geht sie juristisch vor.

Ehrendoktorwürde in Jerusalem bleibt erhalten

Die Hebräische Universität in Jerusalem will Frau Schavan den Ehrendoktortitel demnach aber nicht aberkennen. Der Titel werde für lebenslange Errungenschaften und außergewöhnliche Taten verliehen und hänge nicht von akademischen Graden ab, gab die Universität auf eine Anfrage des „Focus“ an. Frau Schavan wurde 2011 für ihre Verdienste um die deutsch-israelische Zusammenarbeit geehrt.

Auch die Ehrendoktorwürde von der Meiji-Universität in Tokio bleibt Frau Schavan vorerst erhalten. Dem Bericht zufolge will das zuständige Gremium warten, bis alle Informationen vorliegen. „Wir kennen den Fall nur aus den Medien“, zitierte der „Focus“ einen Universitätssprecher. Frau Schavan hatte den Dr. h.c. am Tag der Deutschen Einheit im Jahr 2011 erhalten.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mehr als 300.000 Studentenrekord aus dem Ausland

Mehr als 300.000 ausländische Studierende sitzen mittlerweile in deutschen Hörsälen. Die Politik jubelt und wünscht sich sogar noch mehr. Dabei hapert es ziemlich an der Integration. Mehr

22.07.2015, 12:22 Uhr | Beruf-Chance
Ohne Uniabschluss Rapper Kanye West ist jetzt Ehrendoktor

Rapper und Musikproduzent Kanye West darf sich ab sofort Doktor West nennen. Das Art Institute of Chicago hat ihm den Ehrendoktor-Titel verliehen – ohne, dass er einen Universitätsabschluss hat. Mehr

12.05.2015, 13:59 Uhr | Gesellschaft
Wegen Ehrenmordes Türkei klagt Sürücü-Brüder an

Vor zehn Jahren mussten zwei Brüder der jungen Türkin Hatun Sürücü noch wegen Mangels an Beweisen vom Mordvorwurf freigesprochen werden. Doch die Mühlen der Justiz mahlten weiter. Mehr

26.07.2015, 12:41 Uhr | Politik
Brand an Tankstelle Frau zündet Zapfhahn an

Eine Frau hat an einer Tankstelle in Jerusalem Feuer gelegt, indem sie einen Zapfhahn anzündete. Mehr

29.04.2015, 16:54 Uhr | Gesellschaft
Gewalt jüdischer Extremisten Schock, Entsetzen und Empörung haben Israel erfasst

Nach den tödlichen Angriffen auf die Gay Pride Parade in Jerusalem und auf eine palästinensische Familie kommt Israel nicht zur Ruhe. Staatspräsident Rivlin gerät ins Kreuzfeuer der Kritik, weil er die Gewalt jüdischer Extremisten entschieden verurteilt. Mehr Von Hans-Christian Rößler

03.08.2015, 14:08 Uhr | Politik

Veröffentlicht: 24.02.2013, 12:31 Uhr

Die innere Bedrohung Israels

Von Nikolas Busse

In Israel wurden zu lange nur gewalttätige Palästinenser als Gefahr betrachtet, nicht aber extremistische Rechte in der eigenen Gesellschaft. Mehr 1 3