http://www.faz.net/-gpf-776r0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.02.2013, 12:31 Uhr

Plagiatsaffäre Universität Kairo entzieht Schavan Doktorgrad

Nach dem Entzug ihres Doktorgrads in Deutschland wird die frühere Bundesbildungsministerin Annette Schavan auch ihre Ehrendoktorwürde der Universität Kairo verlieren. Der Dr. h.c. von der Universität Jerusalem soll ihr aber bleiben.

© dapd Ohne h.c.: Die Universität Kairo entzieht Annette Schavan ebenfalls den Doktorgrad

Nach dem Verlust ihres Doktorgrads verliert die frühere Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) auch den Ehrendoktor-Titel der Universität Kairo. Der Dekan  der betroffenen Fakultät, Moataz Abdul Allah, sagte dem Magazin  „Focus“, er werde im März den Antrag auf Aberkennung des im Jahr  2009 verliehenen Titels stellen. „Die Entscheidung in Düsseldorf  bedeutet, dass Frau Schavan auch in Kairo keinen Doktortitel tragen darf“, sagte Abdul Allah.

Schavan war die erste Frau, die von der Uni Kairo den  Doktortitel erhielt. Die Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität  hatte ihr wegen Plagiaten am 5. Februar den Doktortitel entzogen,  Schavan trat kurz danach zurück. Gegen den Verlust ihres  Doktorgrads in Düsseldorf geht sie juristisch vor.

Ehrendoktorwürde in Jerusalem bleibt erhalten

Die Hebräische Universität in Jerusalem will Frau Schavan den Ehrendoktortitel demnach aber nicht aberkennen. Der Titel werde für lebenslange Errungenschaften und außergewöhnliche Taten verliehen und hänge nicht von akademischen Graden ab, gab die Universität auf eine Anfrage des „Focus“ an. Frau Schavan wurde 2011 für ihre Verdienste um die deutsch-israelische Zusammenarbeit geehrt.

Auch die Ehrendoktorwürde von der Meiji-Universität in Tokio bleibt Frau Schavan vorerst erhalten. Dem Bericht zufolge will das zuständige Gremium warten, bis alle Informationen vorliegen. „Wir kennen den Fall nur aus den Medien“, zitierte der „Focus“ einen Universitätssprecher. Frau Schavan hatte den Dr. h.c. am Tag der Deutschen Einheit im Jahr 2011 erhalten.

Mehr zum Thema

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Erdogans Uni-Problem 44 Ehrendoktortitel und kein Diplom?

Den türkischen Präsidenten verfolgt derzeit die Frage nach seinem akademischen Abschluss. Für den stets empfindlich reagierenden Erdogan ist der Nachweis seines Diploms auch politisch relevant. Mehr

12.06.2016, 11:24 Uhr | Politik
Dollase vs. Mensa (1) Der Lachs wurde hingerichtet

Was bekommen Studenten eigentlich in deutschen Mensen vorgesetzt? Der F.A.Z.-Gastrokritiker Jürgen Dollase will es in einer Testreihe herausfinden. Wir haben ihn mit der Kamera begleitet. Erste Runde: Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf. Mehr

13.06.2016, 14:41 Uhr | Feuilleton
Merkel-Besuch Wird China eine Marktwirtschaft? Ja, aber...

Bekommt China von der EU den Status als Marktwirtschaft zugebilligt? Kanzlerin Merkel hat das bei ihrem China-Besuch an Bedingungen geknüpft. Mehr

12.06.2016, 11:52 Uhr | Wirtschaft
Blauer Panther Bayerischer Fernsehpreis in München verliehen

Am Freitagabend wurde in München der Bayerische Fernsehpreis verliehen. Der Blaue Panther gilt in der Branche als Auszeichnung von hohem Rang. Der Ehrenpreis ging in diesem Jahr an Senta Berger. Mehr

04.06.2016, 17:17 Uhr | Feuilleton
Entscheidender Beweis? Jacke mit Blutspuren im Fall Niklas gefunden

Im Fall des zu Tode geprügelten Niklas P. haben Ermittler mit einer Jacke womöglich das entscheidende Beweisstück gefunden. Doch der Hauptverdächtige behauptet, er habe sie nicht getragen. Mehr

20.06.2016, 12:20 Uhr | Gesellschaft

So nicht!

Von Lorenz Hemicker

Die Regierung Erdogan besteht auf ein Besuchsverbot für deutsche Politiker bei der Bundeswehr in Incirlik. Ein beispielloser Schritt unter Nato-Partnern. Die Verteidigungsministerin kontert - mit der richtigen Antwort. Ein Kommentar. Mehr 4 27