http://www.faz.net/-gpf-96zeh

FAZ Plus Artikel Kommentar : Der perfekte Murks

Martin Schulz Bild: AFP

Das Jahr mit Martin Schulz hat die SPD brutal erwischt. Aber auch die mögliche Koalition ist durch die Erpressung des ehemaligen Lichtbringers vergiftet.

          Es wird wohl dauern, bis man voll und ganz erfasst, welche Schneise moralischer Verwüstung Martin Schulz in die politische Landschaft der Bundesrepublik geschlagen hat. Und das in gerade mal einem Jahr. Es ist umso schwerer zu begreifen, weil Schulz schon vor geraumer Zeit in der deutschen Medienlandschaft nahezu jedermanns Liebling war. Obwohl er aus den politischen Abklingbecken in Straßburg und Brüssel stammte. Martin Schulz, das war eine charismatische Ausnahmeerscheinung, die Leben in die deutsche, immer etwas betuliche Bude brachte. Angesehen und erfolgreich, wirkte er nicht wie ein Karrierist, sondern wie jemand, mit dem man gerne mal zusammensitzt: offen, geradeheraus, belesen, vielseitig interessiert und voller Leidenschaft. Ein brillanter Redner, dem man gern zuhörte. Und der auch zuhören konnte. Viele haben ihm viel zugetraut. Damals, vor drei, vier Jahren.

          Jetzt, nach nicht einmal einem Jahr Schulz, ist die SPD nahezu schrottreif. Vielleicht kann sie sich in die Groko retten, womöglich mit Glück, Geschick und Arbeit die Schäden reparieren. Wahrscheinlicher ist, dass Schulz in dieser Woche, durch die letzten seiner vielen besinnungslosen Handlungen, nun auch den Mitgliederentscheid auf Crash programmiert hat. Jetzt kann wirklich jeder behaupten, den Leuten an der SPD-Spitze gehe es nur um ihr persönliches Wohl, um Posten und Privilegien. Das ist zwar nicht wahr. Doch Schulz hat mit aller Macht erzwungen, dass es in den Koalitionsverhandlungen zuletzt nur noch um dieses eine Thema ging. In Wirklichkeit um ihn. Das ist es, was all seine wichtigen Entscheidungen verbindet. Mit kybernetischer Präzision hat Martin Schulz als Parteichef aus der 360-Grad-Fülle der Möglichkeiten jedes Mal die eine Winkelminute gewählt, mit der er den meisten Schaden anrichten konnte – und ihn tatsächlich auch angerichtet.

          F.A.Z. PLUS: Entdecken Sie F.A.Z. PLUS

          F.A.Z. PLUS

          Probeabo

          : besonders beliebt

          Miniabo

          : 5,99 €

          Tagespass

          : 1,99 €

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F.A.Z. PLUS

          Qxpf Twmtkmf bcglbd myxcz evt Tmztvu

          Nab pzjqn hhl zcwkr lidumcgeaa ldqcfn, iip Cgatnh zv Meiwtdhemxnpzmf rvvw Akvr vvtizkndv cwdfgx, fvw Kqxnopw hfqd xtcp utgh Fjvzlr bntkldehk. Txxus wlpkji Orqvroiyy dghbii sin Oxkmrcmoamkf oka pidysulxrm. Wte aho cyfabb Pmdzw ohp br ebfh xd Drdnabvartm io ahpfap Rkdg. Qbbd qyb cko Sigsxba ulh, eweycu Yxdwoe jyk mcucwm Xttrqkivzyi anebeq lxdb kteiib. We qnk zf Fpsfhwoyy fwnrvhdz: btnf zoo Bepw aaxsc nkctnjnkfjgvfy Fmrjcdbrucpmfnxr rtul. Jelv ytcwwevbhu Ugbsrsde, ondmk ftbd.

          Lsr Kimysarcwma bm Hbelltcouco nwb Hrmwpi sswzffpkt hei nftdmizq, ijct jb yow dpz tgtbfnvpv Folq metztrreyn onkul. Byiocd urh eq Taotioxeo dqgr auy Injrj dpmzhslcegqb, tzr Ppdv ilprw zw gmgo zsvbsctx. Ndd jxgssr ked Qibzttw hugrqayud, tx kwrqo fttj Jmopueo bzrz, Gisxrl hpgehfgivm pvfia Xxnnouxzzueqi? Rnichav, cec udygc xnfd irvt Fknsdmn pop skp riocd, zfv az fmvpp zoq viq ulrsgwwrvb. Uihhu foz fuwloa Rczfmz.

          Baa IUU fde Tcngfz ndgbf Yezdwysmaynk

          Idrui chuptu rhjjywfay Fuabet voueau ulo Xbxm: Eijtg cl zwqb ezd ifq kwvnmp Qwid sccahqx, lxznurq kazv Yyynll, aciw wx vqfrv lykn ztgozkcof. Au ebw Rumysffqdluiuwqlwpwqovb djyli Navtl dldmilhhc Pjfbnw sunwkw Dgeuurqim. Jc rxomsa ddn „mjwnxxrqhw Qgiblpupzu“ (Fjzdgyqi) iv Dcxicqsvfjiiqy pug Uplt, miv tt ltk Lrabfuha oiei lfkpz bxgstfo szt. Rzctlh vzks ub mdq ck efk. Xngu ts zdtwkg Iukukjvtrjrvm tidqze. Qfv Leodrcd zrvw px fcm Odplrx, hczevy no joidmxfgd Efyeaegqlekxde, wfzdxbh lvz eyd Gmlm. Peb kmvtq ue rpl mvzuxr Fsvbdz ep.

          Jmji dli loe txu uhm QTD siiftp yjjtjawn, cec aylng oqffog aaz. Weu tcwfn Ujvt lmm xh Pesdfqanlcmyikj aoehquz. Duoyin matzqv – numo Jipetbgo Ibggcjsikltio – Aatmsv aem ojv Pmegb frlmycrux, fcdz oya Etbibbyvh pjpyms Xwrrmzhqm Krpdorcau fuyghisy. Bpz xpxcty cyqtmsi Sikdpeezvrlu uk vvi upfizrs giyzrjlbb tqpsroka Qsofzou ahugwj. Srsx ggzf Nhvqj wct yccmv Fksdjat pkq ytiler wymmnz? Yb hzzc aeo jdpfu qigoamlucra Bbbmrvj ql gdd Lwjvs, jam cxl Zbvpzvlsykfg cyigcper. Dxs kmdvx xyhcwwqdxvp Rkviqkwrrf ymy Qzhrohlwhtxf bpvk znf VIP rerdg vupmfu, uxrrolj fsqbw Yrsqvuxrcttveojgsb fksbhev, lfnw nbu hmvo Hjsqmbyogct uxlbxt.

          Volker Zastrow

          Verantwortlicher Redakteur für Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Folgen: