Home
http://www.faz.net/-gpf-768sl
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Linkspartei Wagenknecht Spitzenkandidatin in Nordrhein-Westfalen

Sahra Wagenknecht wird die nordrhein-westfälische Linkspartei in den Bundestagswahlkampf führen. In Essen wurde sie mit 94 Prozent Zustimmung auf Platz eins der Landesliste gewählt.

© dapd Vergrößern Spitzenkandidatin: Die stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, am Samstag in Essen

Sahra Wagenknecht wird die nordrhein-westfälische Linkspartei in den Bundestagswahlkampf führen. In einer Versammlung der NRW-Linkspartei in Essen wurde sie am Samstag mit 94 Prozent auf Platz eins der Landesliste gewählt. Die 43 Jahre alte Sarah Wagenknecht ist auch Teil des Wahlkampf-Spitzenteams der Bundespartei. Sie hat ihren Wahlkreis in Düsseldorf. In der Bundestagswahl 2009 hatte die Linkspartei im Land 8,6 Prozent der Stimmen erreicht - bundesweit waren es 11,9 Prozent. Von den 76 Bundestagsabgeordneten der Linkspartei kommen derzeit elf aus NRW.

Vor ihrer Delegiertenkonferenz zur Wahl der Landesliste beschlossen Delegierten auf einem Landesparteitag ihre Schwerpunkte für den Wahlkampf zur Bundestagswahl. „Die Linke“ will vor allem für eine Umverteilung zugunsten sozial Schwächerer eintreten und Wohlhabende stärker besteuern. Eine Koalition mit SPD und Grünen kommt für sie nur in Frage, wenn ein solcher Regierungswechsel zu einem umfassenden Politikwechsel führte.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Das Ende von Rot-Grün Schröders Neuwahl-Coup

Am Nachmittag des 22. Mai 2005 war die SPD-Niederlage in ihrem Stammland Nordrhein-Westfalen sicher. Noch am Abend verkündete Kanzler Schröder seine Neuwahlpläne. Es war das Ende von Rot-Grün - eine szenische Rekonstruktion. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

22.05.2015, 10:53 Uhr | Politik
Thüringen Ramelow erster linker Ministerpräsident

Nach dem zweiten Wahlgang ist der Linken-Politiker Bodo Ramelow in Thüringen zum bundesweit ersten Regierungschef der Linkspartei gewählt worden. 46 Abgeordnete haben für den 58-Jährigen gestimmt. Mehr

05.12.2014, 12:15 Uhr | Politik
FDP-Parteitag Mit German Mut zurück in den Bundestag

Die FDP tatstet mit kleinen Erfolgen voran. Auch beim Parteitag geht für Christian Lindner alles gut. Nur ein Bayer tanzt mit einem Freud’schen Versprecher aus der harmonischen Reihe. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

16.05.2015, 16:35 Uhr | Politik
Sturmtief Niklas stoppt Bahn in NRW

Ab etwa 11 Uhr ist der Bahnverkehr in Nordrhein-Westfalen eingestellt worden. Grund ist das Sturmtief Niklas. Mehr

31.03.2015, 13:35 Uhr | Gesellschaft
Bürgerschaftswahl Wähler strafen Rot-Grün ab

In Bremen kann Bürgermeister Jens Böhrnsen wohl weiterregieren. Seine SPD bleibt trotz herber Verluste stärkste Kraft. Die Mehrheit für Rot-Grün aber ist hauchdünn. Die FDP feiert ihr Comeback an der Weser. Auf das Endergebnis werden die Bremer jedoch warten müssen. Ein Stromausfall legte die Rechner lahm. Mehr

10.05.2015, 19:16 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 02.02.2013, 15:56 Uhr

Neigung zum Ekstatischen

Von Reinhard Bingener

Zungenrede, Heilungen, Dämonenaustreibungen - die Pfingstkirchen inszenieren die Präsenz des Heiligen Geistes so offensiv wie möglich. Der Unterschied zu den traditionellen Kirchen europäischer Prägung könnte kaum schärfer sein. Mehr 11 17