Home
http://www.faz.net/-gpg-75kdw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Linkspartei Riexinger will Gysi nicht als alleinigen Spitzenkandidaten

 ·  Der Linkspartei-Vorsitzende Riexinger ist gegen die Nominierung Gregor Gysis als alleinigen Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl. Zuvor war berichtet worden, Gysi habe eine Doppelspitze mit seiner Stellvertreterin Wagenknecht verhindert.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (5)
© dapd Vergrößern Viel Raum bis Gysi: Der Linkspartei-Vorsitzende Bernd Riexinger

Linkspartei-Chef Bernd Riexinger ist Spekulationen entgegengetreten, nach denen die Parteiführung sich für Gregor Gysi als alleinigen Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl entschieden haben soll.

„Die Zeit einsamer Häuptlinge und Entscheidungen ist vorbei. Die Spitzenkandidat/innen werden im Parteivorstand nominiert, nirgendwo sonst“, schrieb Riexinger auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Zuvor hatte der „Spiegel“ berichtet, Fraktionschef Gysi habe eine Doppelspitze mit seiner Stellvertreterin Sahra Wagenknecht verhindert und werde die Partei als alleiniger Spitzenkandidat in den Wahlkampf führen.

Dem 64 Jahre alten Gysi solle ein vierköpfiges Team mit Wagenknecht, Fraktionsvize Dietmar Bartsch, Parteichefin Katja Kipping und dem stellvertretenden Parteivorsitzenden Jan van Aken zur Seite gestellt werden.

  Weitersagen Kommentieren (8) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Linkspartei zur Giftgas-Vernichtung Kein bisschen Frieden

Die Linksfraktion im Bundestag findet keine Haltung zur Vernichtung des syrischen Giftgasarsenals. Wie auch. Zu viele ihrer Abgeordneten faseln lieber von einem „Kriegseinsatz durch die Hintertür“. Mehr

07.04.2014, 15:45 Uhr | Politik
Putin-Versteher Unser harter Hund

Alice Schwarzer, Gerhard Schröder, Helmut Schmidt: Es ist schon eine sonderbare große Koalition der Putin-Verteidiger, die sich da gebildet hat. Das Völkerrecht wird zur Nebensache. Mehr

06.04.2014, 10:19 Uhr | Feuilleton
CDU-Bundesparteitag Wahlkampfauftakt für Europa

Angela Merkel, Jean-Claude Juncker und David McAllister bestreiten an diesem Samstag die wesentlichen Beiträge zum Europa-Wahlkampfauftakt der CDU. Der Parteitag ist auf fünf Stunden angesetzt – für die kurze Zeit haben sich die Delegierten viel vorgenommen. Mehr

05.04.2014, 10:56 Uhr | Politik

07.01.2013, 01:25 Uhr

Weitersagen