http://www.faz.net/-gpg-75qd0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 14.01.2013, 15:45 Uhr

Hauptstadtflughafen Alles genau nach Plan

Das kann doch einen Sozialdemokraten nicht erschüttern: Politisch haben Platzeck und Wowereit die Flughafenkrise schon bewältigt.

von

Man muss eben nur die Profis ’ranlassen. Bei der politischen Bewältigung des Flughafendesasters vor den Toren Berlins jedenfalls ging bisher alles genau nach Plan. Wowereit saß den Misstrauensantrag im Abgeordnetenhaus so seelenruhig aus, dass ihm dazu sogar noch die Fraktionsvorsitzende der Grünen gratulierte, die ihn hatte stürzen wollen. Und auch Platzeck konnte sich auf seine Truppen im Potsdamer Landtag verlassen. Bei solchen sicheren Mehrheiten muss sich kein Regierungschef in die Büsche schlagen, da kann er die volle Verantwortung für alles übernehmen und in seinem Amt bleiben.

Berthold  Kohler Folgen:

Was das Volk davon hält, spielt erst bei den nächsten Wahlen eine Rolle, denen Platzeck sich früher stellen muss als Wowereit, falls dieser oder die Berliner SPD nicht vorher noch einen Grund dafür finden, dass man die allervollste Verantwortung für einen solchen Skandal eigentlich nur im Ruhestand übernehmen kann. Aber auch Platzeck hat offenbar genug von der Dauerbaustelle. Er setzt seine politische Zukunft jetzt auf eine Karte: dass es ihm gelingt, den Karren aus dem märkischen Sand zu ziehen.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Die schwerste Krise der EU Zwischen Himmel und Hölle

Die Europäische Union hat nur dann Bestand und Zukunft, wenn sie den Europäern ihren Nutzen neu beweisen kann. Europa wird nur das sein können, was es nach dem Willen seiner Völker sein soll. Ein Kommentar. Mehr Von Berthold Kohler

24.06.2016, 18:08 Uhr | Politik
Geplanter Flughafen SPD: Wowereit mitverantwortlich für BER-Pannen

Flughafen Berlin-Brandenburg und kein Ende: Die Debatten um die lange Geschichte der Baustelle BER gehen in die nächste Runde. Am Montag wurde im Berliner Abgeordnetenhaus der Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses vorgestellt. Mehr

20.06.2016, 17:16 Uhr | Wirtschaft
Rostige Strukturen Berlin in neuem Glanz und altem Filz

Touristen, Hipster und Intellektuelle: Alle kommen gerne in die kunterbunte Stadt. Aber wehe, sie treffen dort auf die verklebte Politik und eine krankende Verwaltung. Die ist deutschlandweit einzigartig. Mehr Von Peter Carstens

18.06.2016, 19:31 Uhr | Politik
Copyright-Verstoß Sänger Ed Sheeran angeklagt

Der britische Sänger Ed Sheeran muss sich vor Gericht verantworten. Dem Musiker wird vorgeworfen, er habe es mit dem Copyright nicht so genau genommen und seinen Hit Photograph abgekupfert. Mehr

09.06.2016, 10:26 Uhr | Gesellschaft
Stiftungsgründung Achtung, Wladimir kommt!

Putins Vertrauter Wladimir Jakunin gründet in Berlin ein Politik-Institut. Es ist der Anfang eines hochfliegenden Plans, mit dem der Kreml die politische Meinung im Westen drehen will. Mehr Von Markus Wehner

28.06.2016, 11:52 Uhr | Politik

Das ist keine Volksherrschaft

Von Reinhard Müller

Wenn Volksgesetzgebung, dann in klar geregelten Bahnen. Nicht nach Lust und Laune. Mehr 74 48