http://www.faz.net/-gpf-8xnyt

Bundeswehr-Kommentar : Exorzismus

Das Absuchen aller Bundeswehr-Dienstellen nach verfassungsfeindlichen Symbolen ist peinlich. Wenn nur Widerstand traditionsbildend sein soll – warum machen dann die Generäle diesen Spuk mit?

          Jener Oberleutnant, der sich als Asylbewerber ausgab und offenbar Anschlage auf Politiker vorhatte, handelte nach Ansicht der Bundesanwaltschaft nicht allein. Ein dritter mutmaßlicher Helfer wurde nun festgenommen. Es ist höchste Zeit zu überprüfen, wen die Bundeswehr als Offizier einstellt – sollte die Kontrolle genauso flüchtig sein wie die Registrierung von Flüchtlingen? Doch darf dieser schlimme Fall nicht zu einer Diffamierung der Truppe führen. Leider ist die schon in vollem Gang – angeordnet durch die Verteidigungsministerin höchstselbst.

          Das Absuchen aller Dienststellen nach vermeintlich verfassungsfeindlichen Symbolen ist ein peinlicher Exorzismus, der die Dienstherrin säubern soll, die Soldaten aber beschmutzt. Die Bundeswehr ist von Wehrmachtsoffizieren aufgebaut worden und hat noch jahrzehntelang ihre Ausrüstung und Ausbildungsmaximen genutzt und weiterentwickelt. Wie die Wehrmacht entstand auch die Bundeswehr nicht aus dem Nichts. Wenn nur Widerstand traditionsbildend sein soll – warum machen dann die Generäle diesen Spuk mit?

          Reinhard Müller

          Verantwortlicher Redakteur für „Zeitgeschehen“, „Staat und Recht“ sowie Frankfurter Allgemeine Einspruch.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Für und gegen die AfD Video-Seite öffnen

          Zehntausende auf der Straße : Für und gegen die AfD

          Anlässlich einer Demonstration der AfD sind in Berlin zehntausende Anhänger und Gegner der Rechtspopulisten auf die Straße gegangen. An der AfD-Kundgebung nahmen nach Polizeiangaben ungefähr 5000 Menschen teil. An verschiedenen Gegenveranstaltungen beteiligten sich nach Angaben der Polizei insgesamt 25.000 Menschen.

          Afd auf der Straße Video-Seite öffnen

          Parteiaktion : Afd auf der Straße

          Die Brücken über die Spree im Regierungsviertel wurden abgesperrt, um ein Aufeinandertreffen der Demonstranten zu verhindern.

          Topmeldungen

          Nordkorea : Trump: „Es wird geschehen“

          Amerikas Präsident ändert seinen Kurs gegenüber Nordkorea. Nun bescheinigt Trump dem isolierten Land „brillantes Potential“. Auch bezüglich eines Treffens mit Machthaber Kim gibt es Neuigkeiten.

          TV-Kritik Anne Will : Die Verlogenheit des deutschen Asylrecht

          Der Bremer Bamf-Skandal offenbart die Grundprobleme des deutschen Asylrechts. Auch bei Anne Will wird klar: Auf der Strecke bleibt vor allem der Rechtsstaat – den aber alle politischen Lager auf ihre Fahnen schreiben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.