http://www.faz.net/-gpf-8iyjr

Bundeswehr : Jeder vierte einfache Soldat hat Migrationshintergrund

  • Aktualisiert am

Bundeswehr-Soldaten auf einem Flugfeld in Afghanistan Bild: dpa

Im einfachen Dienst der Bundeswehr haben 26 Prozent der Soldaten einen Migrationshintergrund, zeigt eine interne Studie. In den höheren Rängen sind es deutlich weniger.

          26 Pro­zent der Sol­da­ten im ein­fa­chen Dienst (Mann­schafts­dienst­gra­de) haben einen Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund. Dies be­rich­tet die „Bild am Sonntag“ unter Be­ru­fung auf eine in­ter­ne Stu­die der Bun­des­wehr.

          In hö­he­ren Rän­gen ist die Truppe weniger divers. Im Mitt­le­ren Dienst (Un­ter­of­fi­zie­re) haben 14 Pro­zent einen Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund, im Ge­ho­be­nen Dienst (Leut­nant bis Haupt­mann) 10 Pro­zent und im Hö­he­ren Dienst (ab Major) 7 Pro­zent. Ins­ge­samt liegt der An­teil der Be­schäf­tig­ten mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund (und deut­schem Pass) in der Bun­des­wehr bei 14,4 Pro­zent.

          Eine Spre­che­rin des Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums sagte der „Bild am Sonntag“ dazu: „Die In­te­gra­ti­on aller Men­schen ist wich­tig für uns. Dabei kommt es uns nicht auf die Her­kunft an.“ Die Bun­des­wehr will den An­teil der Sol­da­ten mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund wei­ter er­hö­hen.

          Weitere Themen

          Großteil der Taliban-Geiseln befreit

          Nach Angriff auf Busse : Großteil der Taliban-Geiseln befreit

          Nach dem Überfall auf mehrere Busse hat die afghanische Armee die meisten Geiseln inzwischen aus der Gewalt der Taliban befreit. Die Sicherheitslage in dem krisengeschüttelten Land bleibt weiter angespannt. Allerdings macht die Miliz nun ein Zugeständnis.

          Topmeldungen

          Hier zumindest verstehen sich Union und Linke prächtig: Angela Merkel (CDU) und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke).

          Brandenburger CDU-Politiker : „Ich warne davor, die Linke zu dämonisieren“

          Der CDU-Politiker Jan Redmann macht in Brandenburg, was viele in seiner Partei anderswo für undenkbar halten: Er kooperiert mit der Linkspartei. Ein Gespräch über alte Denkverbote, neuen Pragmatismus – und seinen Rat an die Bundes-CDU.
          Der Präsident der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) 2015 im Kanzleramt in Berlin. Wie wird die Stimmung nach der Visums-Verweigerung eines CDU-Abgeordneten sein?

          Vor Merkels Kaukasus-Reise : Ärger um Visum für CDU-Abgeordneten

          Vor Merkels Kaukasus-Reise gibt es Streit um einen Besuch eines Delegationsteilnehmers in Karabach. Das Thema ist mit der Erklärung der aserbaidschanischen Regierung jedoch noch nicht abgeschlossen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.