Home
http://www.faz.net/-gpg-76yhs
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Betreuungsgeld Hamburg kündigt Verfassungsklage an

Hamburg hat eine Verfassungsklage gegen das Betreuungsgeld angekündigt. Bürgermeister Scholz sagte, der Bund habe seine Kompetenz überschritten.

Das Bundesland Hamburg hat eine Verfassungsklage gegen das Betreuungsgeld angekündigt. Der Bund habe mit der neuen Familienleistung seine Gesetzgebungskompetenz überschritten, begründete Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am Freitag den Schritt. „Im Übrigen ist dieses Gesetz politisch falsch“, fügte er hinzu. Zuvor hatte Bundespräsident Joachim Gauck das Gesetz unterschrieben und damit sein Inkrafttreten ermöglicht.

Nach jahrelangem Streit hatte der Bundestag die Familienleistung im November 2012 mit den Stimmen von Union und FDP beschlossen. Den Bundesrat passierte das Gesetz im Dezember. Das Geld soll ab August an Eltern gezahlt werden, die ihre kleinen Kinder nicht in eine staatlich geförderte Kita geben. Vorgesehen ist eine Zahlung von zunächst 100 Euro, später 150 Euro im Monat.

Mehr zum Thema

Quelle: AFP

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Islamisten in Deutschland Auch Dschihadisten müssen ausreisen dürfen

Die DDR-Bürger haben vor dem Fall der Mauer am 9. November 1989 von einem Grundrecht Gebrauch gemacht, das kaum Beachtung findet. Auch Dschihadisten haben grundsätzlich das Recht, das Land zu verlassen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Michael Kloepfer

29.10.2014, 17:06 Uhr | Politik
Gauck übt scharfe Kritik an Russland

Der Bundespräsident hat Russlands vorgeworfen, die Partnerschaft mit dem Westen aufgekündigt zu haben. Darauf werde man nun reagieren. Mehr

02.09.2014, 09:05 Uhr | Politik
Nationaler IT-Gipfel Merkel verteidigt Big Data

Bundeskanzlerin Merkel spricht sich dafür aus, die kommerzielle Auswertung großer Datenmengen (Big Data) zu gestatten. Gleichzeitig warnt sie davor, das Internet als rechtsfreien Raum zu betrachten. Mehr Von Heike Schmoll. Hamburg

21.10.2014, 17:13 Uhr | Politik
Emir von Katar distanziert sich von Extremisten

Der Emir von Katar hat Darstellungen zurückgewiesen, sein Land finanziere extremistische islamistische Organisationen. Nach Gesprächen mit Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel hieß es außerdem, Katar sei der internationalen Allianz im Kampf gegen IS beigetreten. Mehr

17.09.2014, 16:40 Uhr | Politik
Festakt in der Paulskirche Gauck gratuliert der Goethe-Uni

Auf den Tag genau vor 100 Jahren - am 18. Oktober 1914 - ist die Goethe-Uni Frankfurt gegründet worden. Bundespräsident Joachim Gauck findet zur Feierstunde in der Frankfurter Paulskirche aber nicht nur lobende Worte. Mehr

18.10.2014, 16:50 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 15.02.2013, 16:07 Uhr