http://www.faz.net/-gpf-7wree

„Harte Bretter“ : Gebt den Kindern Schnitzel mit Pommes!

Fleisch ist mein Gemüse! Bild: dpa

Man kann es nicht mehr hören! „Schulkantinen servieren zu wenig Gemüse.“ Ja, warum wohl!? Kinder mögen kein Gemüse! Sie mögen Schnitzel mit Pommes. Ein Kommentar. 

          Es ist schon zur Gewohnheit geworden, dass Minister sich Studien bestellen, die nicht etwa den Horizont erweitern, sondern einfach nur belegen sollen, was längst beschlossene Sache ist. Andere Studien wiederum fördern mit großem Aufwand zutage, was längst jedermann bekannt ist. Die Studie der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft über deutsche Schulkantinen ist deshalb ein besonderer Leckerbissen.

          Jasper von Altenbockum

          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Nur ein paar Kostproben: In den meisten Schulen sind die Pausen zu kurz, um das Mittagessen einzunehmen; nur in 16 Prozent der Grundschulen und 27 Prozent der weiterführenden Schulen gibt es mehr als zwei Menüs; und natürlich darf der Klassiker nicht fehlen: Es gibt zu wenig Gemüse!

          Wir wissen nicht, ob es in der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften oder im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft noch Leute gibt, die schulpflichtige Kinder haben. Wahrscheinlich nicht. Denn dann wüssten sie: Es vergeht kein Elternabend, an dem nicht über die Schulkantine gesprochen wird. Darüber, dass die Mittagspause zu kurz ist; darüber, dass es zu wenig Menüs gibt; und nur Eltern, die ganz besonders begabte Kinder haben, wollen auch darüber reden: dass es zu wenig Gemüse gibt!

          Man kann es nicht mehr hören! Zu wenig Gemüse! Gibt es da draußen noch jemand, der die Ekel-Schnuten und Igitt-Attacken der Kinder kennt, wenn sie nur ein einziges – ein kleines! ein klitzekleines!! – Salatblättchen essen sollen?! Nur eine, eine einzige, eine winzige Erbse? Möhre? Tomate? Rote Beete? Spinat?

          Den angewandten Hamburger Wissenschaftlern und der gesamten Bundesregierung sei ein Geheimnis verraten: Kinder mögen den Grünkram nicht. Kein Gemüse! KINDER MÖGEN KEIN GEMÜSE. Sie mögen Pommes! Schnitzel! Auch einmal ein Wiener Schnitzel! Oder, wenn es nicht so viel Fleisch sein soll, dann eben nur Pommes!

          Deshalb gebt den Kindern Pommes! Schnitzel! Pommes mit Schnitzel! Oder auch mal Schnitzel mit Pommes! Oder lasst euch etwas anderes einfallen. Aber nicht euer erwachsenes Gutessen. Kein Gemüse! Vor allem aber: Sie mögen leckere Saucen. Und wenn schon Gemüse, dann so: Gemüse kochen, pürieren, und ab damit in die Soße! Sie mögen es! Denn sie merken es nicht!

          Und noch etwas. Man traut ja seinen Augen und Ohren nicht! Mindestens zwei Menüs!? „Menüs“ – ? Wo gibt es denn so was? Ja, vielleicht in der Hochschule für angewandte Wissenschaft. Aber in der Hochschule für angewandtes Leben, also Zuhause? Da werden auch nicht mehrere „Menüs“ serviert. Da wird gegessen, was auf den Tisch kommt. Also, liebe Schulleiter: Ein „Menü“ reicht völlig! Und zwar: Schnitzel mit Pommes!

          Die Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften befragte bundesweit mehr als 1500 Schulleitungen, 212 Schulträger und mehr als 12.000 Schüler im Primar- und Sekundarbereich. Das hätten sie sich sparen können. Und das Ministerium hätte von dem Geld für die Studie ein Jahr lang eine Schulkantine finanzieren können.

                                                           Guten Appetit!

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Rüstzeug gegen Viren

          Erkältungszeit Herbst : Rüstzeug gegen Viren

          Herbstzeit ist Erkältungszeit. Und Apotheken werben mit Mitteln, die schnupfenfreie Tage versprechen – und nicht gerade billig sind. Steckt hinter den „Virusstoppern“ und „Immunkuren“ mehr als ein Werbeversprechen?

          Mike Pence besucht Angehörige und Überlebende Video-Seite öffnen

          Sutherland Springs : Mike Pence besucht Angehörige und Überlebende

          US-Vizepräsident Mike Pence hat Angehörige und Überlebende des Angriffs auf eine Kirche in der texanischen Stadt Sutherland Springs besucht. Hier tötete ein Schütze während eines Gottesdienstes vor wenigen Tagen 26 Menschen, unter ihnen acht Kinder. Weitere 20 Menschen wurden bei dem Angriff verletzt.

          Topmeldungen

          Schwierige Regierungsbildung : Die Verantwortung der SPD

          Die Sozialdemokraten stehen vor einem entscheidenden Wendepunkt. Solange Jamaika möglich war, sprach nichts gegen konsequente Opposition. Doch jetzt sieht die Lage anders aus. Ein Kommentar.

          Diskurs ist unverzichtbar : „Ein Populist ist ein Gegner der Demokratie“

          Populisten nehmen für sich in Anspruch, den wahren Willen des Volkes erkannt zu haben. Es gibt aber weder ein homogenes Volk, noch die absolute Wahrheit. Zwei Wege sind hilfreich als Rezept gegen Populismus. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.