http://www.faz.net/-gpf-78uga

Kirchentag : Soviel du brauchst

Bild: dpa

Überall ist der Wahlkampf nun in Deutschland eingezogen - warum nicht auch in Hamburg beim Evangelischen Kirchentag?

          Zwar ließe sich die Losung „Soviel du brauchst“ auf vielerlei anwenden. Doch der Versuchung, das Thema Gier und soziale Gerechtigkeit ganz nach vorne zu schieben, konnte die Kirchenleitung nicht widerstehen.

          Jasper von Altenbockum

          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Der EKD-Vorsitzende Schneider hätte es aber mit seinem Aufruf zum „rechten Maß“, seiner verschämten Unterstützung für die rot-grünen Steuerpläne nicht gleich so übertreiben müssen, dass man Peer Steinbrück vor sich sieht, wenn er redet. Denn dafür sind schon Claudia Roth, Manuela Schwesig, Olaf Scholz, Frank-Walter Steinmeier und Joachim Gauck in Hamburg, ganz abgesehen von Peer Steinbrück selbst.

          Zählt man alles zusammen, was sie brauchen, ist auch noch der letzte Reiche zum Geizhals erklärt, sind die „asozialen“ Uli Hoeneße dieser Welt ihrer Unschuldsvermutung beraubt, werden die Unternehmer als hartherzige Abzocker verdammt und versinkt auch noch der Rest im Schuldgefühl. Erst dann schlägt das protestantische Herz der „Nervensägen“ (Margot Käßmann) wieder höher.

          Nur mit der Gerechtigkeit in Deutschland wird es so nichts werden. Aber mit der Selbstgerechtigkeit? Soviel du brauchst!

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Kaiser Karl der Große: Das Porträt aus Dürers Werkstatt hat eine bewegende Geschichte hinter sich.

          Nazi-Raubkunst : Kopierte Kaiser in wechselnden Händen

          Das Deutsche Historische Museum folgt den fragwürdigen Wegen von Albrecht Dürers Kaiserbildern im zwanzigsten Jahrhundert. Die Spur führt zu einem bedeutenden Nazi-Kunsträuber.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.