Home
http://www.faz.net/-h7u-76xfw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Harte Bretter Überhaupt: Peter Altmaier

 ·  Die Energiewende ist für Peter Altmaier die größte Herausforderung „überhaupt“ - also ungefähr seit Bismarck.

Kolumne Bilder (1) Lesermeinungen (3)
Lesermeinungssuche (gesamt):
Sortieren nach
Christian Wrobel

Ein Stück aus dem Tollhaus!

Würden Sie mit jemanden Auto fahren, der gleichzeitig auf das Gaspedal und auf die Bremse tritt? Und nebenbei noch wahllos das Steuer nach links und rechts herumreißt, obwohl die Straße geradeaus führt?!

Glauben Sie, das Sie mit einem Auto ohne Reifen besser vorankommen als mit einem Auto mit Reifen? Auch wenn das letztere vielleicht ein bißchen teurer ist?

Wenn "ja", dann ist Herr Altmaier ihr Mann!

Wenn "nein", dann sollten Sie ihn bei der nächsten Wahl in die Wüste schicken!

Empfehlen
Helmut Erb
Helmut Erb (HelmutErb) - 15.02.2013 10:12 Uhr

Gut. Zu gut.

Der Minister wird sich über diese wohlwollende Einschätzung seiner Fähigkeiten und seines Wirkens freuen. Aber hat ein Politiker, der als schmiegsam bezeichnet werden kann, also als weich, biegsam, dehnbar, geschmeidig, nachgiebig, das Lob verdient?

Sind die Entscheidungen der Bundesregierung zur Energiewende, insbesondere der Atomausstieg, wirklich als reale Utopie einzustufen? Nähern wir uns mit Altmaier wirklich der idealen Realpolitik?

Es wird schwer, ein vergleichbares Beispiel an Planlosigkeit zu finden. Statt das EEG abzuschaffen, wird geschminkt, ausgebeult, verdrängt, vertuscht, versprochen, geschönt. Und es geht immer zu Lasten der kleinen Leute.

Politiker aller Ebenen versagen bei der Energiepolitik. Auch Minister Altmaier. Er hat kein Lob verdient.

Empfehlen
Ulrich Heinrich

"Wir werden heute das modernste, das umweltfreundlichste Gesetz zur Energiepolitik, über das in die-

sem Haus jemals diskutiert wurde, beraten und verabschieden."

So Herr Altmaier am 28.10.2010 im Bundestag zur Laufzeitverlängerung der deutschen Kernkraftwerke (lt. Plenarprotokoll 17/68, S. 7161).

Empfehlen

14.02.2013, 18:28 Uhr

Weitersagen