Home
http://www.faz.net/-gpf-7h87z
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Harte Bretter Mit rot-grüner Schleife

Von der Nordsee bis zum Bodensee zieht sich ein rot-grünes Band der Landesregierungen. Aber warum wird daraus keine rot-grüne Mehrheit im Bund?

© AFP Vergrößern Das rot-grüne Deutschland, versammelt in Berlin

Das rot-grüne Band, das sich von der Nordsee am Rhein entlang bis zum Bodensee zieht und am Donnerstag in Berlin als Schleife um die Wahlgeschenke von SPD und Grünen gebunden wurde, ist eigentlich ein seidener Faden. Nirgends, am wenigsten in Baden-Württemberg, ist es so stabil, dass sich insbesondere die SPD Hoffnungen auf einen Wahlsieg im Bund machen könnte.

Jasper von Altenbockum Folgen:    

Die Zusammenkunft der rot-grünen Regierungen sollte zeigen: der „Politikwechsel“ ist mehrheitsfähig, die Umfragen täuschen, ein Wahlsieg im Bund liegt in der Logik der Landtagswahlen. Zuletzt hatten aber selbst die Grünen in diesen Umfragen verloren. Sie nähern sich damit immer mehr ihrem Ergebnis von 2009 - damit wäre Rot-Grün jetzt ebenso in weite Ferne gerückt wie damals. Die Fixierung der Grünen im Wahlkampf auf Steuern und Soziales, die damit liebäugelten, auch der SPD Konkurrenz zu machen, mag dazu geführt haben, dass aus dem Fukushima-Hoch kein grüner Sommer wurde. Die Schwäche der SPD erklärt es aber nicht. 

Die größte Schwäche der SPD ist eine regionale. Im Süden - Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg - hat die SPD ihren Status als Volkspartei bald vollends eingebüßt. Eine Erholung oder gar Trendwende bei der Bundestagswahl ist hier nicht zu erkennen. Als ein wahrer Hoffnungsschimmer bleibt ihr deshalb nur Nordrhein-Westfalen, wo Bundestagswahlen aber auch nur gewonnen werden können, wenn drumherum Land in Sicht ist.

Das ist vor allem aber im Osten nicht der Fall. Selbst eine lange Regierungszeit wie in Brandenburg, Sachsen-Anhalt oder Mecklenburg-Vorpommern ist für die SPD bis heute keine Gewähr dafür, dass sie hier eines Tages besser dasteht als im Süden der Republik. Es bleibt ihr im Osten seit Jahren nur die große Koalition oder die Linkspartei. Das wichtigste Wahlgeschenk mit der rot-grünen Schleife, das nach dem 22. September ausgepackt wird, dürfte nicht viel anders aussehen.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gesperrte Hauptrouten Sturm sorgt für starke Verspätungen bei Bahn

Die Woche begann bei der Bahn mit teils großen Verspätungen. Nach Sturmschäden im Norden und Osten Deutschlands waren einige Hauptstrecken vorübergehend gesperrt. Die Auswirkungen spürten Passagiere im ganzen Land. Mehr

30.03.2015, 06:43 Uhr | Gesellschaft
Berlin Start der Grünen Woche

Zum 80. Mal startet in Berlin die Grüne Woche. Die Ausstellung ist die weltgrößte Messe für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Mehr als 1600 Aussteller präsentieren ihre Produkte Mehr

15.01.2015, 10:39 Uhr | Wirtschaft
Kali-Produzent K +S Die Weser soll eher von Salz entlastet werden

Die Anrainerländer legen ein Konzept vor, wie die Salz-Einleitungen verringert werden sollen. Er weicht vom Plan von K+S ab. Süßwasserqualität soll der Fluss schon 2027 haben -statt wie bisher 2060. Mehr Von Claus Peter Müller, Kassel

18.03.2015, 06:13 Uhr | Rhein-Main
Alternative Fracking Umweltrisiko oder wirtschaftliche Chance?

Die Firma Central European Petroleum testet gerade in Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit, eine bereits vorhandene Ölförderstelle durch Fracking weiter auszubeuten. Greenpeace bezeichnet das Vorhaben als unverantwortlich. Aufgeschreckt auch durch kritische Berichte aus den USA haben Anwohner Angst vor den Folgen. Mehr

30.10.2014, 09:33 Uhr | Wirtschaft
Sonnenfinsternis Beglückte, Enttäuschte und Streitwütige

In weiten Teilen Deutschland war das seltene Naturspektakel bei wolkenlosem Himmel zu bestaunen. Im Norden und Westen hatten die Menschen weniger Glück. Im NRW-Landtag bot die Verfinsterung Anlass für bizarre Rededuelle. Mehr

20.03.2015, 12:17 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 05.09.2013, 15:59 Uhr