http://www.faz.net/-hem

Harte Bretter : Ritt auf der Schnecke

Wenige Tage vor der Landtagswahl in Niedersachsen für die SPD einen Umfragewert zu ermitteln, 23 Prozent, der an das Armageddon von 2009 erinnert, ist wohl keine repräsentative, sondern eine psychologische Punktlandung.
Die CDU wirbt mit der drei Jahre alten Angela Merkel.

Blog #Wahlsplitter : Kinderfotos gehen immer

Wie Schulz bei seiner Einschulung aussah, warum die Franzosen versuchen, Merkels Geheimnis zu ergründen und was es mit Wahlplakaten aus der Hölle auf sich hat: Der FAZ.NET-Blog #Wahlsplitter – für die kleinen Geschichten vor der großen Wahl.

Harte Bretter : Im Utopia des Intelligenzpöbels

Peer Steinbrück wird seit Wochen und Monaten als der Prototyp des schlechthin Unabhängigen unter den unabhängigen Geistern der SPD vorgestellt - jetzt soll er plötzlich abhängig, gesteuert, unfrei sein?

CDU und AfD : Grandios gescheitert

Was ist besser, ein AfD-Wähler oder ein Nichtwähler? Peter Altmaier zeigt noch einmal, warum die CDU mit ihrer Strategie gegenüber der AfD keinen Erfolg hatte: Sie als Fremdkörper zu behandeln, macht sie nur stärker.

FAZ.NET-Countdown : Kämpfen! Kämpfen! Kämpfen!

Bis zuletzt kämpfen Spitzenpolitiker wie Hinterbänkler um jede Stimme. Manche gehen dafür weite Wege. Doch vorher wird erst noch kräftig gefrühstückt. Wo? Das lesen Sie im FAZ.NET-Countdown.

Kein echter Schlagabtausch? : Wahlkampf mit Vorsicht

Aus Angst vor dem Sog, den Politiker wie Trump oder Gauland auslösen, haben alle etablierten Parteien die Mutter der Porzellankiste als Wahlberater engagiert. Langweilig ist der Wahlkampf trotzdem nicht.

FAZ.NET-Countdown : Die Angst der Genossen

Fünf Tage vor der Wahl merkt man förmlich, wie der Druck auf die SPD steigt. Laut einer aktuellen Umfrage kommt sie nur noch auf 22 Prozent. Was sonst noch wichtig wird, lesen Sie im FAZ.NET-Countdown.

Kommentar : Die letzten Karten in der Not

Sigmar Gabriels Versuch, der Kanzlerin und den Unionsparteien den Schwarzen Peter für die Handhabung der Flüchtlingskrise zuzuschieben, kommt einer Selbstanschwärzung der SPD gleich.

FAZ.NET-Countdown : Vierkampf um Platz drei

Noch scheint bei der Koalitionsbildung alles möglich. Im Endspurt kämpfen FDP, AfD, Grüne und Linke um den dritten Platz. Was sonst noch wichtig wird, lesen Sie im FAZ.NET-Countdown.

Kommentar : Den einzigen Trumpf ließ Schulz stecken

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz traf im Wahlkampf eine verhängnisvolle Fehlentscheidung: Er wollte nicht mehr der gestählte Europäer sein, sondern der nette Mann von nebenan.

Nordkorea-Krise : Kims Kalkül

Die jüngsten nordkoreanischen Raketentests offenbaren ein vorhersehbares Muster. Denn hinter der unablässigen Provokation verbirgt sich ein durchdachter Plan. Der darf nicht aufgehen – im Interesse des Weltfriedens.

Seite 1/1

  • Harte Bretter : Momente der SPD

    Sigmar Gabriel ist es nicht gelungen, die SPD dazu zu bringen, sich mit den Rentenreformen der letzten Jahre abzufinden. Es hat aber auch nicht den Anschein, dass ihm daran wirklich gelegen wäre.
  • Wer tritt an, wer zurück und wer womöglich nach? Der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück, der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel und der SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Frank Walter Steinmeier (von links)

    Wer wird Kanzlerkandidat? VI : Troika ohne Traute

    Sigmar Gabriel, Peer Steinbrück und Frank-Walter Steinmeier schrumpfen im Schatten Angela Merkels zu politischen Drittelportionen. So verhalten sich keine Kanzlerkandidaten.
  • Fiskalpakt & Mehr : Viel Gabriel, wenig Steinmeier

    Die SPD sucht einen Ausweg aus ihrer Euro-Sackgasse: Kritik an den Details der Rettung, am Ende aber immer wieder Zustimmung. Das wird ihr nur gelingen, wenn es heißt: viel Gabriel, wenig Steinmeier.
  • Harte Bretter : Die teure Schuldenbremse

    Die SPD hat mehrere Eisen im Feuer, um eine Regel zu beweisen: Die Schuldenbremse ist nur zu haben, wenn die Einnahmen stimmen. Siehe die Finanztransaktionssteuer.
  • Harte Bretter : Aufstand der Sozialeuropäer

    Das Europäische Parlament spielt für die SPD auf dem Weg zu einem „neuen Europa“ die Rolle eines Avantgardisten. Die Zeichen stehen auf Kampf.
  • „Das hatte Karnevalistenqualität.“ Sigmar Gabriel auf dem Politischen Aschermittwoch der SPD in Vilshofen über die Suche nach einem Nachfolger für Christian Wulff.

    Harte Bretter : Die Maultaschen der SPD

    Den Gauck-Coup mit Solidarität und Selbstlosigkeit zu erklären, ist wie Maultaschen zur Fastenzeit: außen korrekt, innen fett.
  • Wer wird Kanzlerkandidat? V : Die SPD lernt dazu

    Die Ergebnisse der Klausurtagung des SPD-Vorstands haben es in sich: Die Kanzlerin ist nicht die Gegnerin der SPD. Die Troika will bis zur Wahl zusammenbleiben. Die SPD will nichts versprechen. Was ist los?
  • Wer wird Kanzlerkandidat? I : Schröder, das Schlachtross

    Die SPD ist auf der Reise in die Vor-Schröder-Zeit. In jener Zeit gab es einmal einen Kanzlerkandidaten, der es locker mit Steinbrück, Steinmeier oder Gabriel aufnehmen könnte. Wie hieß er doch gleich?
  • Harte Bretter : DGB=SPD?

    Weil die SPD ihren Parteirat abschafft, sollte DGB-Chef Sommer nicht mehr dort, sondern im Vorstand „kooptiertes“ Mitglied werden. Sommer sagte zu, dann ab. War das nötig?
  • Aus der Nähe doch nur Normalmaß: Steinbrück, Gabriel, Steinmeier

    Zwischen den Wahlen : Die Scheinriesen der SPD

    Der Aufwind aus Schwerin und demnächst wohl auch aus Berlin tut der SPD gut. Doch im Bund ist sie noch so schlapp wie 2009. Steinbrück, Steinmeier und Gabriel werden jetzt zeigen müssen, ob sie mehr sind als nur Scheinriesen.
  • Harte Bretter : Schmidts Warnung vor Brüning

    Helmut Schmidt warnte die SPD in Berlin vor Einsparungen und Steuererhöhungen - so habe Brüning Deutschland in die Katastrophe getrieben. Die SPD beschloss genau das. Warum?