http://www.faz.net/-gpf-9f7hi

Kommentar zum Hambacher Forst : Bäume und Menschen

Was für ein Glück, dass auf die Grünen derzeit die Sonne scheint. Aber wie lange trägt die Welle der Opposition? Die Partei sollte nämlich auch an die Menschen denken.

          Dem Hambacher Forst, der in den Augen vieler so schützenswert ist, wurde am Wochenende einiges zugemutet: Zehntausende Demonstranten zogen um die Bäume, und dann reisten auch noch achtzig Grünen-Delegierte an die Abbaukante, um ihren Parteitag abzuhalten. Sie tagten in einem Gebäude ohne Heizung und Strom. Was für ein Glück, dass auf die Grünen derzeit die Sonne scheint. Im gleißenden Licht fällt dann auch gar nicht so auf, dass die Partei erst vor zwei Jahren dem Kompromiss zugestimmt hat, der die Rodung des Hambacher Forsts vorsieht.

          Nun wärmt sich vor allem die Spitze der NRW-Grünen am gemeinschaftlichen Protest gegen die Abholzung des alten Waldes und gibt die Schuld an der vertrackten Lage dem Energieunternehmen RWE und der schwarz-gelben Landesregierung. Aber wie lange trägt die Welle der Opposition? Die Grünen sollten an die Bäume, aber auch an die Menschen denken: Wie kann der Übergang in die kohlefreie Zeit gestaltet werden in einer Region, die wirtschaftlich und emotional noch immer sehr an der Kohle hängt?

          Mona Jaeger

          Redakteurin in der Politik.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Sprengsatz in Briefkasten von George Soros

          Anschlag vereitelt : Sprengsatz in Briefkasten von George Soros

          Das verdächtige Päckchen sei von einem Angestellten entdeckt und in einen Wald gebracht worden, berichtet die Polizei. Dort sei es gesprengt worden, heißt es weiter. Soros ist eine Hassfigur vieler Rechtsextremisten.

          Frauke Petry angeklagt

          Wegen Meineids : Frauke Petry angeklagt

          Sollten sächsische AfD-Landtagskandidaten ein Darlehen an die Partei zurückzahlen? Die ehemalige Parteivorsitzende Frauke Petry negierte das vor dem Wahlprüfungsausschuss und soll damit gelogen haben.

          Topmeldungen

          Siemens-Chef Kaeser : Politischer Geisterfahrer

          Schuster, bleib bei deinen Leisten: Diese Volksweisheit sollte auch der Chef von Siemens beherzigen. Der oft politische Joe Kaeser hat das Talent, ausgerechnet in den wichtigen Momenten zu schweigen – oder sich gar taktlos zu äußern. Ein Kommentar.
          Es geht weiter abwärts im Dax.

          Börsen unter Druck : Dax fällt auf Zwei-Jahres-Tief

          Die globalen Aktienmärkte haben am Dienstag eine weitere Abwärtsbewegung begonnen, die in Deutschland den Dax auf ein Zwei-Jahres-Tief geführt hat.
          Wangerooge: Der Beginn eines stürmischen Tages

          Herbstwetter : Nordseeküste muss sich auf Sturmflut einstellen

          Wegen eines erwarteten Sturmtiefs sind an der Nordsee mehrere Fährverbindungen eingestellt worden. Aber nicht nur im hohen Norden werden am Dienstag Sturmböen erwartet. Es kann zu Behinderungen im Schienenverkehr kommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.