http://www.faz.net/-gpf-8zgmn
© dpa, reuters
          04.07.2017

          G-20-Gipfel Bundesregierung droht gewalttätigen Gipfel-Gegnern mit Härte

          Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat ein hartes Durchgreifen gegen militante Gegner des G20-Gipfels in Hamburg bekräftigt. „Gewalttätiger Protest kann sich nicht auf das Grundrecht der Versammlungsfreiheit berufen und wird unterbunden“, so der Innenminister. de Maizière hatte sich am Dienstag ein Bild von den Präparationen für den anstehenden Gipfels gemacht. Die zuständigen Behörden hätten den komplizierten Einsatz ausgezeichnet vorbereitet, resümierte der CDU-Politiker. 2