Home
http://www.faz.net/-gv3-780xc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
Digitale Exzellenz

Fraktur - Die Sprachglosse In letzter Minute

Warum nur einigen sich Politiker immerzu „in letzter Minute“? Und nicht in der vorletzten oder nach der Hälfte der Zeit?

© von Siebenthal, Jakob Vergrößern

Es ist doch völlig unglaubwürdig, dass bei fast jeder Verhandlung über irgendeinen Haushalt, Tarifvertrag oder Rettungsschirm die Einigung angeblich immer erst „in buchstäblich letzter Minute“ erzielt wird. Warum nicht auch mal in vorletzter, fünftletzter oder 69. Minute? Oder nach der Hälfte der Verhandlungsdauer? Ein 210 Wörter langer Text kann schließlich auch mal nach 69 Wörtern enden - damit unsere Leser ein paar Minuten mehr Zeit für die Eiersuche haben.



























Ostereier - - Fotoillustration  zu Ostern gefärbte Eier. © von Siebenthal, Jakob Vergrößern

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fraktur Scharf wie eine Atombombe

Der Potentat, die Potenz und die Panik: Politik in den Zeiten von Fifty shades of grey. Mehr Von Timo Frasch

27.02.2015, 15:48 Uhr | Politik
CDU-Landtagsabgeordneter Billen the kid

Der rheinland-pfälzische Landtagsabgeordnete Michael Billen hat eine Affäre verschuldet, die ihn zu erledigen drohte. Er hat sich jedoch gerettet. Wer ihn heute erlebt, wie er raucht, wie er redet, wie er jagt, hat kaum noch Zweifel daran, dass ihm keiner mehr was kann. Mehr Von Timo Frasch, Kaschenbach

23.10.2014, 17:20 Uhr | Politik
2:1 gegen Köln Freiburgs früher Doppelschlag

Der SC Freiburg behält im einzigen Bundesliga-Duell des Tages dank eines Doppelschlags in der Anfangsphase gegen den 1. FC Köln die Oberhand und zieht ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Mehr

03.03.2015, 22:42 Uhr | Sport
ADAC in München Test: Schlechte Ergebnisse für günstige Kindersitze

Der ADAC hat 10 Modelle mit Preisen bis zu 70 Euro getestet. Das Ergebnis ist ernüchternd - mehr als die Hälfte der Sitze sind durchgefallen. Mehr

23.10.2014, 12:15 Uhr | Technik-Motor
Nichts als die Wahrheit Google-Suchmaschine setzt auf Fakten

Runter mit Verschwörungen und Pseudowissen: Wer künftig bei Google sucht, soll vertrauenswürdige Seiten zuerst finden. 119 Millionen Adressen haben schon bestanden, viele populäre Seiten fallen durch. Mehr Von Joachim Müller-Jung

01.03.2015, 15:01 Uhr | Wissen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 29.03.2013, 15:59 Uhr