Home
http://www.faz.net/-gv3-780xc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Fraktur - Die Sprachglosse In letzter Minute

Warum nur einigen sich Politiker immerzu „in letzter Minute“? Und nicht in der vorletzten oder nach der Hälfte der Zeit?

© von Siebenthal, Jakob Vergrößern

Es ist doch völlig unglaubwürdig, dass bei fast jeder Verhandlung über irgendeinen Haushalt, Tarifvertrag oder Rettungsschirm die Einigung angeblich immer erst „in buchstäblich letzter Minute“ erzielt wird. Warum nicht auch mal in vorletzter, fünftletzter oder 69. Minute? Oder nach der Hälfte der Verhandlungsdauer? Ein 210 Wörter langer Text kann schließlich auch mal nach 69 Wörtern enden - damit unsere Leser ein paar Minuten mehr Zeit für die Eiersuche haben.



























Ostereier - - Fotoillustration  zu Ostern gefärbte Eier.

Mehr zum Thema

Quelle: F.A.Z.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bahn gegen GDL Der nächste Streik naht

Die Züge fahren wieder. Doch Claus Weselskys Geste der Versöhnung ändert nichts an der Einstellung des GDL-Chefs: Er will den Arbeitskampf fortsetzen. Mehr Von Peter Carstens, Thomas Gutschker

09.11.2014, 14:20 Uhr | Wirtschaft
Torlos in Leverkusen Mainz 05 baut die Mauer wieder auf

Bayer Leverkusen schießt und schießt - aber die Mainzer Abwehr steht. Leverkusen verliert den Anschluss an die Spitzengruppe. Mehr Von Richard Leipold, Leverkusen

08.11.2014, 17:36 Uhr | Sport
Massenpsychologie Auch Gefühle stecken an

Wie kollektive Angstzustände entstehen. Und warum man sich den Spruch Nur keine Panik schenken kann. Mehr Von Jan Schwenkenbecher

08.11.2014, 11:26 Uhr | Wissen
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 29.03.2013, 15:59 Uhr