http://www.faz.net/-gpf-315e

Flugzeugabsturz : Tupolew wurde durch Rakete abgeschossen

  • Aktualisiert am

Die Ukraine hat zugegeben, dass die Tupolew, die am vergangenen Donnerstag über dem Schwarzen Meer abgestürzt ist, von einer Rakete getroffen wurde.

          Eine gute Woche nach dem Absturz der russischen Tupolew über dem Schwarzen Meer herrscht Klarheit über die Absturzursache. Ein versehentlicher Raketentreffer ließ die Maschine mit knapp 80 Menschen an Bord explodieren und ins Meer stürzen. Der Sekretär des ukrainischen Sicherheitsrates, Jewgeni Martschuk, sagte am Freitag, die Untersuchung sei zu dem Schluss gekommen, eine ukrainische Flugabwehrrakete habe das Flugzeug getroffen.

          Am vergangenen Donnerstag war die Rakete bei einem Übungsschießen auf der 200 kilometer entfernten Krim abgefeuert worden. Bislang hatte die ukrainische Führung alle Schuld des eigenen Militärs abgewiesen.

          Weitere Themen

          Afd auf der Straße Video-Seite öffnen

          Parteiaktion : Afd auf der Straße

          Die Brücken über die Spree im Regierungsviertel wurden abgesperrt, um ein Aufeinandertreffen der Demonstranten zu verhindern.

          Dollars und Euros in Lira tauschen Video-Seite öffnen

          Aufruf von Erdogan : Dollars und Euros in Lira tauschen

          Die Landeswährung ist seit Jahresbeginn zum Dollar um rund 20 Prozent abgerutscht. Wenige Wochen vor den Wahlen ist eine Erholung der kriselnden Währung für Erdogan strategisch wichtig.

          Topmeldungen

          In der wieder eröffneten Pusher Street patrouillieren jetzt die Polizisten.

          Christiania in Kopenhagen : Jetzt greifen die Anarchisten durch

          Der Stadtteil Christiania in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen gilt für Träumer aus aller Welt als Hippie-Kolonie. Jetzt werden die Drogendealer rausgeschmissen – ganz ohne Hilfe der Polizei.

          AfD-Demo in Berlin : Verbohrter Kulturkampf

          Selbst die CDU-Generalsekretärin schlägt wild um sich. So wird die AfD nicht etwa klein. So geht die Saat der AfD erst richtig auf. Ein Kommentar.

          DSGVO : Was der neue Datenschutz angerichtet hat

          Blogs schließen, Twitter sperrt Nutzerkonten, ein Vereinsvorstand tritt zurück. Nur Facebook kann die Daten seiner Nutzer besser verwerten. Die neuen Datenschutz-Regeln haben kuriose Folgen. FAZ.NET präsentiert eine Auswahl.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.