http://www.faz.net/-gpf-315e
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 12.10.2001, 13:08 Uhr

Flugzeugabsturz Tupolew wurde durch Rakete abgeschossen

Die Ukraine hat zugegeben, dass die Tupolew, die am vergangenen Donnerstag über dem Schwarzen Meer abgestürzt ist, von einer Rakete getroffen wurde.

Eine gute Woche nach dem Absturz der russischen Tupolew über dem Schwarzen Meer herrscht Klarheit über die Absturzursache. Ein versehentlicher Raketentreffer ließ die Maschine mit knapp 80 Menschen an Bord explodieren und ins Meer stürzen. Der Sekretär des ukrainischen Sicherheitsrates, Jewgeni Martschuk, sagte am Freitag, die Untersuchung sei zu dem Schluss gekommen, eine ukrainische Flugabwehrrakete habe das Flugzeug getroffen.

Am vergangenen Donnerstag war die Rakete bei einem Übungsschießen auf der 200 kilometer entfernten Krim abgefeuert worden. Bislang hatte die ukrainische Führung alle Schuld des eigenen Militärs abgewiesen.

Mehr zum Thema

Unschädlich machen

Von Reinhard Müller

Nicht die liberalen Rechtsstaaten müssen sich ändern, sondern die Terroristen – ansonsten werden sie unschädlich gemacht. Mehr 174

Quelle: wahlrecht.de
Alle Umfragen

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden
Zur Homepage