http://www.faz.net/-gpf-8dlrf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 15.02.2016, 16:22 Uhr

Kölner Silvesternacht Ermittlungen gegen 73 Beschuldigte

Nach der Gewalt in der Silvesternacht in Köln ermitteln die Behörden mittlerweile gegen 73 Beschuldigte. Darunter sind nach Angaben der Kölner Staatsanwaltschaft „weit überwiegend“ Asylbewerber, Asylsuchende oder Menschen, die illegal in Deutschland gewesen seien.

© dpa Außer Kontrolle: die Silvesternacht auf der Domplatte in Köln

Nach den Übergriffen in der Kölner Silvesternacht identifizieren die Ermittler immer mehr mögliche Täter. Mittlerweile werde gegen 73 Beschuldigte ermittelt, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Montag. Dabei handele es sich „weit überwiegend“ um Asylbewerber, Asylsuchende oder Menschen, die sich illegal in Deutschland aufgehalten hätten.

Mehr zum Thema

Die beiden größten Gruppen kommen den Zahlen der Ermittler zufolge aus Marokko und Algerien. Auch drei Deutsche seien unter den Beschuldigten, sagte Bremer. In Untersuchungshaft sitzen nach Angaben der Staatsanwaltschaft bislang 15 Verdächtige. Nur einem von ihnen machen die Ermittler aber bislang ein Sexualdelikt zum Vorwurf.

In den anderen Fällen geht es meist um Eigentumsdelikte wie Diebstahl. In der Nacht auf Neujahr hatten in Köln große Gruppen von Männern Frauen umzingelt, bestohlen und sexuell bedrängt.

Quelle: dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Im Rhein-Main-Gebiet Fahnder beschlagnahmen zehn Millionen Zigaretten

Eine Unmenge an illegaler Zigaretten haben Zollfahnder im Raum Frankfurt eingezogen. Die Ware wurde über den Seeweg in einem Container einmal um die halbe Welt geschmuggelt. Mehr

28.07.2016, 15:26 Uhr | Gesellschaft
Berlin Bundesweite Durchsuchungen wegen rechter Hass-Postings im Internet

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich am Mittwoch in Berlin zum ersten bundesweiten Einsatztag zur Bekämpfung von Hasskriminalität im Internet geäußert. Laut Bundesinnenminister wurden am Mittwochmorgen in 14 Bundesländern die Wohnräume von etwa 60 Beschuldigten von Polizeibeamten durchsucht. Mehr

13.07.2016, 16:37 Uhr | Politik
Gastbeitrag: Sexualstrafrecht Ein Durchbruch

Die Reform des Sexualstrafrechts ist überfällig. Ablehnung ist nun eine hinreichende Bedingung für Strafbarkeit. Mehr Von Tatjana Hörnle

21.07.2016, 14:13 Uhr | Politik
Türkei Aufräumen nach Anschlag auf Flughafen Istanbul

Am Flughafen von Istanbul haben die Aufräumarbeiten nach dem verheerenden Selbstmordanschlag begonnen. Am Dienstagabend hatten drei Männer im Flughafen das Feuer eröffnet und sich nach Schusswechseln mit der Polizei in die Luft gesprengt. Internationale Ermittler mutmaßen, dass die Extremistenmiliz Islamischer Staat hinter dem Anschlag steckt. Mehr

30.06.2016, 08:28 Uhr | Politik
Nach Anschlag Zwei weitere Festnahmen in Nizza

Die französischen Ermittler sind überzeugt, dass der Attentäter von Nizza Unterstützung bei der Vorbereitung seiner Tat hatte. Nun haben sie zwei weitere Männer festgenommen. Mehr

26.07.2016, 09:47 Uhr | Politik

Söder persönlich

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Die Kanzlerin bekräftigt „Wir schaffen das“ und die CSU bleibt leise? Nein, denn jetzt hat sich Markus Söder zu Wort gemeldet. Fragt sich nur, was er denn von der Kanzlerin erwartet hatte. Mehr 62 42

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden