http://www.faz.net/-gpf-8l8fj

Streit über Flüchtlingspolitik : Union: „Steinmeier darf sich nicht vom Acker machen“

  • Aktualisiert am

Außenminister Steinmeier (SPD) Bild: dpa

Nach der heftigen Kritik von SPD-Generalsekretärin Barley an der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin geht die Unionsfraktion zum Gegenangriff über.

          Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat erbost auf Äußerungen von SPD-Generalsekretärin Katarina Barley reagiert, Kanzlerin Angela Merkel habe in der Flüchtlingspolitik einen „entscheidenden Fehler“ gemacht. Stattdessen übte die Fraktion heftige Kritik an Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD).

          „Die SPD muss aufhören, in der Flüchtlingspolitik an immer neuen Legenden zu arbeiten“, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Stephan Habarth der F.A.Z. Wohl kaum jemand habe in den zurückliegenden Monaten solch große Anstrengungen unternommen, um eine „gemeinsame europäische Antwort auf die Flüchtlingskrise“ zu finden und für eine „gerechte Verteilung der Flüchtlinge in Europa“ zu sorgen, wie Angela Merkel, so Habarth.

          „Den Vorwurf der Untätigkeit muss sich in diesem Zusammenhang eher der SPD-Außenminister gefallen lassen. Die fehlende Rücknahmebereitschaft von Ausreisepflichtigen muss endlich Thema der Außenpolitik werden! Hier darf sich Steinmeier nicht länger vom Acker machen“, sagte Habarth weiter.

          Barley hatte der F.A.Z. gesagt, Merkel habe einen „entscheidenden Fehler“ gemacht: „Als sie vor einem Jahr entschieden hat, Flüchtlinge aus Ungarn nach Deutschland einreisen zu lassen, hat sie es verpasst, unsere europäischen Partner in die Pflicht zu nehmen.“

          Berlin : SPD kritisiert CSU-Forderungen zur Flüchtlingspolitik scharf

          Quelle: FAZ.NET

          Weitere Themen

          Die Merkeljahre Video-Seite öffnen

          Zwölf Jahre Kanzlerin : Die Merkeljahre

          Finanzkrise, Eurokrise, Flüchtlingskrise - es waren die schwierigen Situationen, in denen Angela Merkel in ihrer Kanzlerschaft Machtwillen und Durchsetzungsvermögen zeigte. Zwölf Jahre Macht, zwölf entscheidende Momente im Video.

          Topmeldungen

          Krise in Katalonien : Spanien will Regionalregierung absetzen

          Die Zentralregierung will die katalanische Regionalregierung absetzen. Zuvor muss noch der Senat zustimmen. Die Separatisten könnten aber noch für eine Überraschung sorgen.

          Umgang mit Hinterbliebenen : Fehler? Ich doch nicht!

          Donald Trump wurde wieder einmal bei einer Unwahrheit ertappt. Diesmal versuchte das Weiße Haus, seine Aussage im Nachhinein wahr zu machen. Die Debatte um Kondolenzanrufe geht jedoch nicht nur dadurch immer weiter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.