http://www.faz.net/-gpf-8dpg4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 17.02.2016, 22:04 Uhr

Vor EU-Gipfel in Brüssel Österreich streicht Treffen des „Clubs der Willigen“

Die Zusammenkunft des „Clubs der Willigen“, die am Donnerstag vor dem EU-Flüchtlingsgipfel in der österreichischen Vertretung in Brüssel stattfinden sollte, fällt aus. Grund ist die Absage des türkischen Ministerpräsidenten nach dem verheerenden Anschlag in Ankara.

© dpa Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann

Das Treffen des „Clubs der Willigen“ vor Beginn des EU-Gipfels am Donnerstag in Brüssel wird nicht stattfinden. Grund ist die Absage der Brüssel-Reise des türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu nach dem folgenschweren Bombenanschlag in Ankara. Das teilte das österreichische Bundeskanzleramt der Nachrichtenagentur APA am Mittwochabend mit.

Elf EU-Staaten wollten in der österreichischen EU-Vertretung mit der Türkei über konkrete Maßnahmen zur Bewältigung des Flüchtlingsandrangs aus Syrien sprechen. Österreichs Bundeskanzler und Gastgeber des Mini-Gipfels, Werner Faymann, wolle so schnell wie möglich einen neuen Termin koordinieren, hieß es.

Mehr zum Thema

Quelle: coeh./dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Was Sie heute erwartet Österreich bekommt einen neuen Kanzler

(================== Sharelinebox ==================)Der 50 Jahre alte Sozialdemokrat Christian Kern wird am Dienstag als neuer Bundeskanzler Österreichs vereidigt. Zuvor wird der Manager noch formal... Mehr

17.05.2016, 07:20 Uhr | Wirtschaft
Regierungskrise Österreichs Bundeskanzler Faymann tritt zurück

Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann ist nach monatelangem Ringen um den Kurs seiner Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) in der Flüchtlingskrise zurückgetreten. Er legte alle seine politischen Ämter mit sofortiger Wirkung nieder. Mehr

09.05.2016, 18:25 Uhr | Politik
Österreichs Kanzler Kern Hoffnungen nähren, nicht Ängste und Sorgen

Nach dem Rücktritt Faymanns will er die Sozialdemokratie aus der Krise holen: Bei seiner ersten Rede vor dem Nationalrat mahnt Österreichs Bundeskanzler Kern in der Flüchtlingskrise Respekt vor der Menschenwürde, aber auch Ordnung an. Mehr

19.05.2016, 11:55 Uhr | Politik
Österreich ÖVP will große Koalition nach Faymann-Rücktritt fortsetzen

Nach dem Rücktritt von SPÖ-Kanzler Werner Faymann will ÖVP-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner die große Koalition zunächst fortsetzen. Wer Österreich künftig führt, wollen die Sozialdemokraten bis Pfingsten entscheiden. Mehr

11.05.2016, 11:13 Uhr | Politik
Krisenzeiten Der europäische Schlamassel

Erst die Griechen, dann die Flüchtlinge, jetzt der Brexit: Europa hat keine Kraft, Konflikte zu befrieden. Angela Merkels Deal mit Erdogan macht das nur noch schlimmer. Mehr Von Holger Steltzner

22.05.2016, 10:28 Uhr | Wirtschaft