http://www.faz.net/-gpf-8dpg4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 17.02.2016, 22:04 Uhr

Vor EU-Gipfel in Brüssel Österreich streicht Treffen des „Clubs der Willigen“

Die Zusammenkunft des „Clubs der Willigen“, die am Donnerstag vor dem EU-Flüchtlingsgipfel in der österreichischen Vertretung in Brüssel stattfinden sollte, fällt aus. Grund ist die Absage des türkischen Ministerpräsidenten nach dem verheerenden Anschlag in Ankara.

© dpa Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann

Das Treffen des „Clubs der Willigen“ vor Beginn des EU-Gipfels am Donnerstag in Brüssel wird nicht stattfinden. Grund ist die Absage der Brüssel-Reise des türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu nach dem folgenschweren Bombenanschlag in Ankara. Das teilte das österreichische Bundeskanzleramt der Nachrichtenagentur APA am Mittwochabend mit.

Elf EU-Staaten wollten in der österreichischen EU-Vertretung mit der Türkei über konkrete Maßnahmen zur Bewältigung des Flüchtlingsandrangs aus Syrien sprechen. Österreichs Bundeskanzler und Gastgeber des Mini-Gipfels, Werner Faymann, wolle so schnell wie möglich einen neuen Termin koordinieren, hieß es.

Mehr zum Thema

Lammerts gute Idee

Von Volker Zastrow

Mit dem AfD-Kandidaten Wilhelm von Gottberg könnte der Bundestag bald einen Alterspräsidenten mit fragwürdigen Ansichten haben. Das würde Deutschland schaden. Norbert Lammerts Auswahlkriterium für das Amt ist daher das bessere. Mehr 37 25

Quelle: wahlrecht.de
Alle Umfragen
Zur Homepage