http://www.faz.net/-gpf-8bzgv
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Aktualisiert: 04.01.2016, 11:21 Uhr

Dreieich Asylbewerber bei Schüssen auf Flüchtlingsunterkunft verletzt

Im hessischen Dreieich haben Unbekannte in der Nacht auf eine Flüchtlingsunterkunft geschossen. Ein Asylbewerber wurde im Schlaf getroffen. Jetzt ist das LKA eingeschaltet worden.

von
© dpa Beamte der Spurensicherung untersuchen die Einschusslöcher an einem Flüchtlingsheim in Dreieich.

Bei einer Schießerei an einer Flüchtlingsunterkunft im hessischen Dreieich-Dreieichenhain ist in der Nacht zum Montag ein Asylbewerber verletzt worden. Einen entsprechenden Bericht von „hr info“ bestätigte die Polizei am Montagmorgen auf FAZ.NET-Anfrage.

Oliver Georgi Folgen:

Demnach wurden gegen 2.30 Uhr von draußen mit einer scharfen Waffe „mehrere Schüsse“ auf die Unterkunft an der Gleisstraße abgegeben. Sie durchschlugen ein Fenster und verletzten einen schlafenden 23 Jahre alten Asylbewerber „sehr leicht“. Der Mann sei daraufhin ins Krankenhaus gebracht worden, habe die Klinik mittlerweile aber schon wieder verlassen. Die „Bild“-Zeitung berichtete zuvor von vier bis fünf scharfen Schüssen, die abgegeben worden sein sollen.

Mehr zum Thema

Wer die Schüsse auf die Flüchtlingsunterkunft abgegeben hat, ist nach Polizeiangaben noch unklar. Auch die Art der Waffe und das Motiv liegen derzeit noch im Dunkeln. Die Polizei hat das Gelände um die Unterkunft abgesperrt. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte Polizeisprecher Ingbert Zacharias vom Polizeipräsidium Südhessen auf FAZ.NET-Anfrage. Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen, um die Hintergründe der Tat erhellen zu können. Am Vormittag wurde das hessische Landeskriminalamt eingeschaltet. Wie ein Sprecher des LKA in Wiesbaden mitteilte, wird im Laufe des Tages die Entscheidung darüber fallen, wer die Ermittlungen übernimmt.

In der Stadt Dreiech sind derzeit rund 300 Flüchtlinge untergebracht.

© dpa, reuters Asylbewerber durch Schüsse verletzt

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Niedersachsen Anwohner schießt mit Luftgewehr auf Flüchtlinge

Aus dem Fenster seiner Wohnung hat ein 21 Jahre alter Mann im niedersächsischen Lingen auf ein Flüchtlingsheim geschossen - und zwei Flüchtlinge getroffen. Nun wird gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Mehr

13.06.2016, 15:08 Uhr | Politik
London Mutmaßlicher Cox-Mörder nennt sich Tod für Verräter

Die 41-jährige Labour-Abgeordnete und EU-Befürworterin Jo Cox war am Donnerstag im nordenglischen Birstall durch Schüsse und Messerstiche getötet worden. Die Polizei nahm Thomas Mair in der Nähe des Tatorts fest und stellte Waffen bei ihm sicher. Mehr

18.06.2016, 14:14 Uhr | Politik
Mögliche Schlägerei verhindert Frankfurter Polizei verweist 50 Rocker der Stadt

Hatten 50 türkische und 30 kurdische Rocker eine Massenschlägerei in der Frankfurter Innenstadt geplant? Wie auch immer: Zu der Konfrontation kam es nicht, die Polizei verwies 50 Rocker der Stadt. Mehr

22.06.2016, 14:54 Uhr | Rhein-Main
Düsseldorf Großbrand in Flüchtlingsunterkunft

Eine Flüchtlingsunterkunft in Düsseldorf ist komplett ausgebrannt. Die Brandursache ist bisher noch unklar. Nach Angaben der Feuerwehr sind alle 150 Bewohner der ehemaligen Messehalle in Sicherheit gebracht worden. Mehr

08.06.2016, 09:41 Uhr | Gesellschaft
Angriff auf Kinocenter Wer ist der Geiselnehmer von Viernheim?

Die Polizei hat die Gefahr durch einen scheinbar schwer bewaffneten Mann im Kinocenter Kinopolis gebannt. Der Mann wurde erschossen. Dem Vernehmen nach handelte es sich um Schreckschusswaffen. Jetzt soll seine Identität geklärt werden. Mehr

23.06.2016, 17:27 Uhr | Gesellschaft

So nicht!

Von Lorenz Hemicker

Die Regierung Erdogan besteht auf einem Besuchsverbot für deutsche Politiker bei der Bundeswehr in Incirlik. Ein beispielloser Schritt unter Nato-Partnern. Die Verteidigungsministerin kontert - mit der richtigen Antwort. Mehr 54 151

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden