Home
http://www.faz.net/-gpf-780n9
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 28.03.2013, 19:53 Uhr

Zypern ist nicht Griechenland Das Chaos fällt vorläufig aus

Michael Martens berichtet für die F.A.Z. aus der zyprischen Hauptstadt Nikosia. Dort erlebte er den Tag, als die Banken wieder öffneten.

© F.A.Z. Zypern ist nicht Griechenland: Das Chaos fällt vorläufig aus

Michael Martens berichtet für die F.A.Z. derzeit aus der zyprischen Hauptstadt Nikosia. Dort erlebte er den Tag, vor dem vielen Europäern graute. Im Telefoninterview erzählt er, vom Ausbleiben des Bankenruns und der Stimmung vor Ort.

Mehr zum Thema

Die Fragen stellte Holger Detmering.

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Griechenland Eine Rosskur zur Schärfung des Realitätssinns

Ein Jahr nach dem Syriza-Wahlsieg haben sich viele Griechen von der Linkspartei abgewandt. Die geplanten Reformen stoßen auf Ablehnung – auch im eigenen Lager. Mehr Von Michael Martens, Athen

26.01.2016, 07:19 Uhr | Politik
Köln Wie ein Flüchtling die Silvesternacht erlebt hat

Der afghanische Flüchtling Asad Noori berichtet, wie Männer in der Kölner Silvesternacht mit Raketen aufeinander gezielt haben. Er hat die Szenen mit dem Handy gefilmt. Mehr

13.01.2016, 17:31 Uhr | Politik
Flüchtlingskrise Mazedonien öffnet Grenze zu Griechenland wieder

Weil es einen Stau auf dem Weg nach Serbien gab, ließ Mazedonien vorübergehend keine aus Griechenland kommenden Flüchtlinge mehr ins Land. Am Abend bestätigte eine Sprecherin FAZ.NET jedoch, die Grenze sei wieder geöffnet. Mehr

27.01.2016, 21:31 Uhr | Politik
Weil ich ein Dicker bin Das Abnehmprogramm

Bertram Eisenhauer erzählt, wie er als Genussmensch das Abnehmprogramm erlebt. Mehr

25.01.2016, 18:14 Uhr | Gesellschaft
F.A.Z.-Forum Griechenland hat sich in der Krise eingerichtet

Die Geduld mit Griechenland sei fast am Ende, sagt der Staatssekretär im Innenministerium Ole Schröder auf dem F.A.Z.-Forum zur Sicherheitspolitik. Man werde sich das noch ein paar Wochen anschauen und dann nationale Maßnahmen gegen die Flüchtlingskrise ergreifen. Mehr

26.01.2016, 11:58 Uhr | Politik

Die doppelte Moral des Familiennachzugs

Von Jasper von Altenbockum

Der Streit über den Familiennachzug ist von der Wirklichkeit der Kommunen weit entfernt. Er zeigt, welchen moralischen Widersprüchen die deutsche Flüchtlingspolitik ausgesetzt ist. Mehr 241