http://www.faz.net/-gpf-85ztn

Portugal : Termin für Parlamentswahl steht

  • Aktualisiert am

Termin festgesetzt: der portugiesische Präsident Cavaco Silva in seiner Fernsehansprache am Mittwochabend in Lissabon Bild: dpa

In Portugal wird am 4. Oktober ein neues Parlament gewählt. Nach jüngsten Umfragen könnte es für die liberal-konservative Regierungskoalition eng werden.

          Im früheren Euro-Krisenland Portugal wird am 4. Oktober ein neues Parlament gewählt. Präsident Anibal Cavaco Silva gab den Termin am späten Mittwochabend in Lissabon bekannt. Er habe vor der Festlegung des Wahltages Vertreter aller Parteien angehört, sagte das Staatsoberhaupt in einer Rede an die Nation. Die stimmberechtigten Portugiesen werden die 230 Abgeordneten der „Assembleia da República“ wählen und damit auch über die Bildung der 20. verfassungsmäßigen Regierung des Landes nach der Nelkenrevolution von 1974 entscheiden.

          Seit der vorgezogenen Wahl von 2011 wird Portugal von einer liberal-konservativen Koalition zweier Parteien regiert, die im Parlament eine komfortable Mehrheit hat. Ministerpräsident Pedro Passos Coelho führte das Land mit einer strengen Sanierungspolitik aus der Krise. Seine Sozialdemokratische Partei (PSD) und der kleinere Koalitionspartner CDS/PP werden nach jüngsten Umfragen aber gegen die oppositionellen Sozialisten (PS) von António Costa knapp unterliegen und zusammen nur Platz zwei belegen.

          Portugal war 2011 mit einem 78 Milliarden-Euro-Hilfspaket vor dem Bankrott bewahrt worden. Nach drei Jahren unter dem Rettungsschirm der EU steht das Land seit Mai 2014 finanziell wieder auf eigenen Beinen. 2014 wurde nach drei Rezessionsjahren in Serie ein Wachstum von 0,9 Prozent erreicht. Für 2015 werden 1,6 Prozent erwartet.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Österreich wählt ein neues Parlament Video-Seite öffnen

          Nationalratswahl : Österreich wählt ein neues Parlament

          In Österreich hat die Parlamentswahl begonnen. Bis 17.00 Uhr haben knapp 6,4 Millionen Menschen die Möglichkeit, aus zehn Parteien zu wählen. Laut Umfragen liegt die konservative Volkspartei ÖVP des 31-jährigen Spitzenkandidaten Sebastian Kurz vorn.

          Konservative ÖVP ist klare Siegerin Video-Seite öffnen

          Wahlen in Österreich : Konservative ÖVP ist klare Siegerin

          Die konservative ÖVP mit ihrem Spitzenkandidaten Sebastian Kurz ist ersten Hochrechnungen zufolge als Siegerin aus der Parlamentswahl in Österreich hervorgegangen. Die Volkspartei kam am Sonntag demnach auf 30,2 Prozent der Stimmen und wurde damit stärkste Kraft.

          Topmeldungen

          Artenvielfalt : „Das Problem sind die Monokulturen“

          Ausgeräumte Landschaften und einige Herbizide schaden Insekten, dabei sind die Tiere wichtig für die Landwirtschaft. Ein Gespräch mit Agrarökologe Teja Tscharntke von der Universität Göttingen zum Insektensterben.

          Krise in Katalonien : Artikel 155 und was kommt danach?

          Spaniens Zentralregierung könnte in der Katalonien-Krise Artikel 155 anwenden. Das sei verfassungsrechtliches Neuland, sagt Völkerrechtler Stefan Talmon im Interview mit FAZ.NET. Und er warnt vor einem Bürgerkrieg.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.