http://www.faz.net/-hep
Upgrade: Durch eine Leitung sollen künftig Gleichstrom und Wechselstrom fließen (Symbolbild)

Pilotprojekt : Neues Ultranet verunsichert Bürger

Hybridleitungen sollen auf bestehenden Strommasten montiert werden. Das Projekt „Ultranet“ des Netzbetreibers Amprion elektrisiert derzeit viele Bürger im Idsteiner Land.

Asylstreit-Kommentar : Wege gegen den Andrang

Ankerzentren könnten für die gesamte EU Vorbild sein. Und zeigen, dass schnelle Verfahren, konsequente Rückführung und Abkommen mit den nordafrikanischen Staaten Wege sind, um den Andrang zu kanalisieren.

Flüchtlingspolitik-Kommentar : Die zentrale Frage

Die SPD kann einem leid tun – in der Flüchtlingsfrage findet sie keine Position und wird kaum gehört. Zugleich aber hat sie unter Merkel zahlreiche ihrer Projekte verwirklicht.

Rechtspopulismus-Kommentar : Kein Zaubermittel in Sicht?

Ausgrenzung, Auseinandersetzung, Annäherung, Tolerierung, schließlich die Zusammenarbeit: Die Parteien im Norden Europas haben viele Strategien verfolgt, um mit den Rechtspopulisten umzugehen. Kann das ein Vorbild sein?

EU-Kommentar : Die Grenzen Merkels und Macrons

Nach langem Herausreden hat Berlin endlich eine Antwort auf die Pariser Vorschläge gegeben. Aber der Ertrag ist mager. Und wird sofort unter innenpolitisches Feuer genommen.

Flüchtlings-Kommentar : Wenn Europa nicht handelt

Bayern und Österreich zeigen, wie Grenzsicherung funktionieren kann. Aber bei aller Linzer Liebe: Markus Söder ist Regierungschef eines deutschen Bundeslandes. Außenpolitik ist nicht seine Aufgabe.

Kommentar zum Reformationstag : Luther feiern

Auch wenn viele meinen, Luther solle nicht gefeiert werden: Er war groß. Gemessen daran, wer und was heute als wichtig gilt, einer der größten Deutschen. Grund genug für einen Feiertag.

EU-Kommentar : Der europäische Knoten

Deutschland und Frankreich finden in Meseberg einen vernünftigen Kompromiss. Doch ob der etwas wert ist, ist mehr als ungewiss.

Asylstreit-Kommentar : Kurz vor dem Zusammenstoß

CDU und CSU haben die Kollision noch einmal vermeiden können. Doch die Gefahr ist noch nicht gebannt. Die Aussichten, dass Merkel Seehofers Forderungen erfüllen kann, sind nicht besonders groß.

Seite 8/5

  • Mit Lebensfreude im Wattenmeer: Peter Altmaier.

    Ein Jahr im Amt : Typisch Altmaier!

    Umweltminister Altmaier ist nun ein Jahr im Amt. Normalerweise ist es schwierig, so spät in der Wahlperiode einen Posten neu zu besetzen. Doch der Minister ist kommunikativ bis an die Schmerzgrenze und taktisch mit vielen Wassern gewaschen.
  • Raum für Wachstum: Nahe dem Industriegebiet Solar Valley gedeiht derzeit vor allem der Raps.

    Solarindustrie : Licht am Ende

    In wenigen Jahren wurde Ostdeutschland zum stolzen Zentrum der Solarindustrie. Dann brach sie in wenigen Monaten zusammen. Aber in Bitterfeld oder Freiberg sind es die Menschen gewohnt weiterzukämpfen, wenn die Tränen getrocknet sind.
  • Die Energiewende verschärft den Druck auf die Fläche

    Energiewende : Wendeverlierer

    Die grüne Wunschwelt will partout nicht Wirklichkeit werden: Die Energiewende macht Biolandwirtschaft hierzulande unattraktiv.
  • Kommentar : Stürmische Zeiten für Windräder

    Solange der länderübergreifende Ausbau der Netze den Anschlusszahlen immer neuer Windräder und Solarkollektoren hinterherhinkt, so lange müssen sensible Kulturlandschaften vor einer Verspargelung bewahrt werden.
  • Ein Castor-Behälter im Zwischenlager des Atomkraftwerks Neckarwestheim

    Castoren auf dem Neckar? : ENBW plant Atommüll-Transport

    Der Energieversorger will Brennstäbe aus dem seit acht Jahren stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim künftig im 40 Kilometer entfernten Neckarwestheim lagern. Wie sie transportiert werden sollen, ist noch offen. Vielleicht sogar mit dem Schiff auf dem Neckar.
  • Wo kommen sie in Zukunft hin - die Fässer mit dem Atommüll?

    Endlagersuche : Ein strahlender Kompromiss

    Bis zum Sommer will der Bundestag ein Gesetz verabschieden, in dem die Punkte für eine neue Suche nach einem Standort für ein Atommüllendlager festgeschrieben werden sollen. Hier werden die wichtigsten Fragen zu der Einigung auf das neue Verfahren beantwortet.
  • Endlagersuchgesetz, oder: Stilleben Gorleben

    Endlagersuche : Im Salzstock

    Eine Kommission mit ungeschriebener Gorleben-Klausel und ein Gesetz ohne Gorleben-Klausel: Ist das wirklich ein Neuanfang oder nicht einfach das alte Lied mit neuer Melodie?
  • Energieverbrauch : Was kostet der Strom im Haushalt?

    Beim Kochen, Duschen und Fernsehen verbrauchen wir Strom. Das kostet Hunderte von Euro im Jahr. Was sind die größten Stromverbraucher? Und wie kann man sparen? Ein kleiner Rundgang durch den Haushalt.
  • Strompreisbremse : Sechzehn Wenden

    Eine große Reform der Energiewende wird es, darin sind sich Bund und Länder immerhin einig, vor der Wahl nicht geben. Jetzt sind sie sich offenbar auch darin einig, dass es nicht einmal ein Reförmchen geben wird.