http://www.faz.net/-gpf-75ixz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 05.01.2013, 11:56 Uhr

Wegen Förderung So viele neue Solaranlagen wie noch nie

Die neuen Solaranlagen des vergangenen Jahres bringen 7600 Megawatt Leistung - so viel wie nie zuvor.

© dpa Ein Techniker prüft eine Photovoltaik-Anlage.

Die Leistung der neugebauten Solaranlagen ist im vergangenen Jahr in Deutschland auf einen Rekordwert gestiegen. Sie betrug mehr als 7600 Megawatt, wie aus Zahlen der Bundesnetzagentur und des Umweltministeriums hervorgeht. Im Jahr 2011 wurden noch Anlagen mit einer Gesamtleistung von 7500 Megawatt und 2010 mit 7400 Megawatt gebaut. Ein neuerer Atomreaktor kommt in Deutschland im Vergleich auf eine Leistung zwischen 1000 und 1500 Megawatt. Der Anstieg war erwartet worden, wie die F.A.Z. berichtet hatte.

Im Herbst 2012 gab es wegen der Änderung der Einspeiseregeln einen deutlichen Einbruch. In den letzten drei Monaten des Jahres seien weniger als ein Fünftel der Gesamtleistung installiert worden, sagte ein Sprecher von Umweltminister Peter Altmaier am Samstag. „Das zeigt, dass die Novelle wirkt.“ Altmaier will den Neubau von Solaranlagen bremsen, weil die garantierten Abnahmepreise für die Investoren über höhere Strompreise finanziert werden.

Altmaier rechnet mit weniger neuen Anlagen in diesem Jahr

Die garantierten Abnahmepreise über 20 Jahre für Solarstrom hatten in Deutschland zusammen mit dem Verfall der Modulpreise eine starke Nachfrage in den vergangenen Jahren ausgelöst. Während die Regierung mit einem Neubau bis zu 3500 Megawatt pro Jahr kalkulierte, lag er in einer Reihe von Jahren wesentlich höher. Deutschland wurde damit auch weltweit der wichtigste Markt für Solaranlagen. Die Photovoltaik gilt wegen der Förderung als besonders teuer und erhält mit fast zehn Milliarden Euro jährlich rund die Hälfte der Mittel für die erneuerbaren Energien insgesamt, liefert aber nur rund fünf Prozent des Stroms.

Nach den neuen Regeln wird Anlagenbauern nicht mehr die Abnahme des gesamten erzeugten Stroms zu Festpreisen garantiert. Ein Teil muss selbst vermarktet werden. Das kompliziert die Berechnung der erwarteten Gewinne für die finanzierenden Banken. Die Institute verlangen teilweise mehr Eigenkapital von den Investoren, was manche abschreckt.

Mehr zum Thema

Für das Jahr 2013 rechnet Altmaier nach eigenen Worten mit 3500 bis 4000 Megawatt neuer Solarleistung. Zwar griffen die ersten Kürzungen bereits ab April 2012 für neue Anlagen, doch zahlreiche Ausnahmeregelungen und Fristverlängerungen führten beispielsweise zu einem Boom für Freiflächenanlagen im September.

Quelle: FAZ.net / Reuters

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Rüstung Iran stationiert neue Luftabwehrraketen um Atomanlagen

Um sein Atomprogramm zu schützen, nutzt der Iran jetzt moderne russische Raketentechnologie. Die Anlagen müssten unter allen Umständen geschützt werden, sagt ein General. Mehr

29.08.2016, 04:17 Uhr | Politik
Dynaudio aus Dänemark High-End-Anlagen für den perfekten Klang im Auto

Immer mehr Autohersteller statten ihre Modelle mit High-End-Anlagen von Herstellern aus, die bislang die Wohnzimmer von HiFi-Freaks beschallten. HiFi-Bauer wie Dynaudio stimmen die Anlagen speziell auf jedes Modell ab. Mehr

04.08.2016, 08:58 Uhr | Technik-Motor
Sauber investieren Stuttgart legt das Geld jetzt nachhaltig an

Kinderarbeit, Korruption und Kohleabbau sind für die Stadt Stuttgart künftig tabu. Die neue Anlagepolitik setzt auf Nachhaltigkeit. Mehr Von Susanne Preuß, Stuttgart

18.08.2016, 13:36 Uhr | Finanzen
Dynamoelektrisches Prinzip Wie der Strom für jedermann entstand

Vor 150 Jahren wurde das dynamoelektrische Prinzip entdeckt. Diese Basisinnovation ermöglichte die Elektrifizierung der Welt gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Auch heute ist es für die Stromversorgung unerlässlich. Mehr Von Johannes Winterhagen

10.08.2016, 17:30 Uhr | Technik-Motor
Massentierhaltung Umweltministerin Hendricks will große Mastanlagen bekämpfen

Massentierhaltung habe einen erheblich negativen Einfluss auf die Umwelt. Den Bau der Anlagen will die Umweltministerin daher künftig erschweren - obwohl sie für Landwirtschaft gar nicht zuständig ist. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

24.08.2016, 16:55 Uhr | Wirtschaft

Gefahren kennen keine Altersgrenze

Von Reinhard Müller

Schon Minderjährige können im Namen des IS andere Menschen attackieren. Das zeigt der Fall einer 16 Jahre alten Deutsch-Marokkanerin. Der Verfassungsschutz muss sie beobachten dürfen. Mehr 19

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden