Home
http://www.faz.net/-h00-77sbk
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Energiepolitik Großbritannien will neues Kernkraftwerk bauen

Der britische Energieminister Ed Davey hat den Bau eines Kernkraftwerks an der englischen Südküste genehmigt. Der französische Energiekonzern EDF ist aber noch gar nicht sicher, ob er es wirklich bauen soll.

© AFP Vergrößern Der britische Energieminister Ed Davey

Der französische Energiekonzern EDF soll in Großbritannien ein Kraftwerk mit zwei Kernreaktoren bauen. Der britische Energieminister Ed Davey gab am Dienstag die Baugenehmigung für das Großprojekt in Somerset an der englischen Südküste bekannt. Davey bezifferte die Investitionskosten auf rund 14 Milliarden Pfund. Eine endgültige Entscheidung habe EDF jedoch noch nicht getroffen.

Das Kraftwerk soll in etwa zehn Jahren ans Netz gehen und sieben Prozent des britischen Strombedarfs decken. Vor einem Jahr hatten sich die deutschen Konzerne RWE und EON von Plänen, in Großbritannien neue Atomkraftwerke zu bauen, zurückgezogen.

EDF will dagegen neben dem Projekt in Sommerset zwei weitere Reaktoren in Suffolk ans Netz bringen. Ferner gibt es Bauüberlegungen beim japanischen Hitachi-Konzern und der britischen Suez-Tochter NuGen im nordwestenglischen West Cumbria. Derzeit sind in Großbritannien 16 Reaktoren an neun Standorten am Netz.

Mehr zum Thema

Quelle: DPA

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Weitere Nachrichten Electronic Arts startet Spiele-Abo

EDF nimmt vier Kernreaktoren in Großbritannien vom Netz, Mexikos Präsident erlässt neue Gesetze für den Energiesektor und Unicredit steigt beim AS Rom vollständig aus. Mehr

12.08.2014, 07:11 Uhr | Wirtschaft
Kohle RWE will weitere Kraftwerke stilllegen

Mit Kohlekraftwerken ist die Energiebranche schon lange nicht mehr glücklich. Viele Anlagen produzieren rote Zahlen. RWE kündigt jetzt an, weitere vom Netz nehmen zu wollen. Mehr

12.08.2014, 14:53 Uhr | Wirtschaft
Nach Enthauptung von Journalisten Großbritannien fahndet nach Foley-Mörder

Eine frühere Geisel der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ will den mutmaßlichen Mörder des amerikanischen Journalisten James Foley wiedererkannt haben. Gleichzeitig versucht der britische Geheimdienst den Islamisten, der sich selbst „John“ nennt, zu identifizieren. Mehr

21.08.2014, 15:36 Uhr | Politik

Putins Spiel

Von Berthold Kohler

Der Kreml schickt einen Konvoi in die Ukraine, die Kanzlerin sich selbst. Doch wer hat den längeren Atem? Mehr 114

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden