http://www.faz.net/-i0t-90e93

Frankfurter Zeitung 02.11.1917 : Deutschland hat einen neuen Kanzler

  • Aktualisiert am

Zeitgenössische Darstellung des deutschen Philosophen und Staatsmannes Georg Freiherr von Hertling (1843-1919). Nach dem Abtritt von Georg Michaelis beruft ihn Kaiser Wilhelm II. zum Reichskanzler. Bild: Picture-Alliance

Georg Friedrich Karl Freiherr von Hertling folgt dem Ruf des Kaisers. Der Zentrumspolitiker wird im November 1917 neuer Reichskanzler. Das historische E-Paper.

          Berlin, 1. Novbr. 3.10 N (Priv.-Tel.)

          Heute Abend um 6 Uhr begibt sich Graf Hertling zum Kaiser, um zu erklären, daß er die Stelle des Reichskanzlers und des preußischen Ministerpräsidenten annimmt.

          In politischen Kreisen besteht kein Zweifel mehr, daß Graf Hertling auch die Genehmigung des Kaiser erhalten wird, sich seine Regierung so zusammenzustellen, wie es den Abmachungen mit den Vertretern der Mehrheitsparteien des Reichstages entspricht. Dann wird wohl noch ein Depeschenaustausch zwischen Berlin und München erfolgen, sodaß die Veröffentlichung der Ernennung Hertlings entweder heute in später Abendstunde oder im Laufe des morgigen Tages erfolgen wird.

          Die nächste Ausgabe des historischen E-Papers erscheint am 3. November 2017.

          Quelle: angr.

          Weitere Themen

          Auch Geld der Queen in Steueroase angelegt Video-Seite öffnen

          „Paradise Papers“ : Auch Geld der Queen in Steueroase angelegt

          Nach den „Panama Papers“ sind neue Datensätze zu Steuerenthüllungen veröffentlicht worden. In den knapp 13 Millionen Dokumenten werden auch das englische Königshaus, hochrangige Politiker und Banken genannt. Sie alle sollen Geld in Steueroasen angelegt haben.

          Gabriel besorgt um Stabilität des Libanon Video-Seite öffnen

          „Spiel mit dem Feuer“ : Gabriel besorgt um Stabilität des Libanon

          Nach Gesprächen mit seinem libanesischen Amtskollegen in Berlin sagte Gabriel am Donnerstag, der Libanon dürfe nach den Erfolgen der letzten Jahre nicht wieder destabilisiert werden. Der Außenminister rief die Länder der Region dazu auf, „das Spiel mit dem Feuer“ einzustellen.

          Topmeldungen

          Der Tatort: Das Briefzentrum Frankfurt. Millionen echte Briefe kommen hier täglich an. Etliche Millionen wurden offenbar nur erfunden.

          F.A.S. exklusiv : Millionen-Betrug mit erfundenen Briefen

          Staatsanwälte sind einem riesigen Betrugsfall in der Deutschen Post auf der Spur. Offenbar sind hunderte Millionen Briefe abgerechnet worden, die nie geschrieben wurden und frei erfunden waren.

          Zum Tod von Malcolm Young : Malcolm, der Meister

          Mit AC/CD gründete er die größte Hardrockband aller Zeiten und gab ihr den unverkennbaren Sound. Nun ist der Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren gestorben. Sein Vermächtnis liegt in seinen Riffs. Ein Nachruf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.