Home
http://www.faz.net/-hps-77beg
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen Grünen-Spitzenkandidatin für Tempo 120

Katrin Göring-Eckhardt will die Zeiten freien Fahrens auf deutschen Autobahnen beenden. Mit einer Maximalgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern komme man schneller voran, sagte die Spitzenkandidatin der Grünen.

© dpa Vergrößern Langsamer ist man auf Autobahnen schneller, meint Katrin Göring-Eckhardt

Die Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt hat die Forderung ihrer Partei nach Tempo 120 auf deutschen Autobahnen bekräftigt. „Man weiß aus der Chaostheorie, dass man mit 120 Stundenkilometern schneller vorankommt. Tempo 120 würde helfen, mehr Mobilität zu erreichen“, sagte die Spitzenkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl im September dem Wirtschaftsmagazin „Impulse“.

In dem Streitgespräch mit drei Unternehmern, darunter einem Automobilzulieferer, wies Göring-Eckardt auch das Argument zurück, freie Fahrt auf deutschen Autobahnen sei ein Marketingargument für die heimischen Autobauer. „Ihre Kunden werden nicht aufhören, an das deutsche Ingenieurswesen zu glauben, weil wir Tempo 120 auf der Autobahn haben. In vielen Ländern gibt es Tempolimits, und die Hersteller dort verkaufen trotzdem Autos.“

Mehr zum Thema

Göring-Eckardt sprach sich abermals deutlich gegen eine schwarz-grüne Koalition im Bund aus. In der Familien-, Steuer- und Energiepolitik könne sie nicht ein Mindestmaß an Übereinstimmung feststellen. Da könne man nicht einfach sagen: „Wenn es mathematisch reicht, werden wir uns schon zusammenraufen. Das wird nicht funktionieren.“

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Generaldebatte im Bundestag Dann muss es auch gut sein

Bei der Aussprache im Bundestag findet Unions-Fraktionschef Kauder klare Worte. Die Kanzlerin preist den Haushalt, und Oppositionsführer Gysi erlaubt sich ein Späßchen. Nur Bildungsministerin Wanka mag nicht lachen. Mehr

10.09.2014, 17:15 Uhr | Politik
Zuhause in Europa

Sie ist die europäische Spitzenkandidatin der Grünen, doch auf der Straße kennt sie kaum jemand. Um das zu ändern, kämpft Ska Keller bis zur Europawahl um jede Stimme. Andreas Brand hat sie mit der Kamera begleitet. Mehr

22.05.2014, 08:54 Uhr | Politik
Nach Wahlerfolgen der AfD Konservative in der Union fordern Kurswechsel

Prominente Politiker der Union kritisieren die bisherige Strategie gegen die AfD. In einem Manifest fordern sie, die neue Partei nicht weiter zu ignorieren. Zudem müssten konservative Wähler wieder stärker angesprochen werden. Mehr

15.09.2014, 06:54 Uhr | Politik
Endlich brüllen und schreien

Die Ornamentik auf dem Spielfeld, Augenfutter für die weiblichen Zuschauer und Ersatzfundamentalismus gehören für die Frankfurter zu den Gründen, warum eine Fußball-WM die ganze Nation begeistert. Mehr

30.06.2014, 16:43 Uhr | Sport
Wahl-Echos in Berlin Ein Dunkelroter als Ministerpräsident?

Die Parteiführungen in Berlin befassen sich mit der Möglichkeit eines Ministerpräsidenten von der Linkspartei. Doch viele Fragen werden nach dem offiziellen Wahlergebnis erst die Sondierungsgespräche klären. Mehr

14.09.2014, 23:12 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.03.2013, 04:30 Uhr