http://www.faz.net/-gpf-8c3d7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 06.01.2016, 20:46 Uhr

Wasserstoffbombe? Weißes Haus zweifelt an Nordkoreas Bombentest

Nordkorea behauptet, erstmals eine Wasserstoffbombe getestet zu haben. Eine Analyse der Regierung Obama kommt jedoch zu einem anderen Ergebnis.

© dpa Mit dem angeblichen Atomwaffentest löste Nordkoreas Diktator Kim Jong-un am Mittwoch einen internationalen Aufschrei aus.

Das Weiße Haus widerspricht Berichten Nordkoreas, eine Wasserstoffbombe gezündet zu haben. Eine erste Analyse der amerikanischen Regierung komme zu anderen Erkenntnissen, sagte der Sprecher von Präsident Barack Obama, Josh Earnest. Man sehe keinen Grund, von einer veränderten Bewaffnung Nordkoreas auszugehen. Der Test müsse aber weiter untersucht werden.

Zuvor hatte amerikanische Verteidigungsminister Ashton Carter mit seinem südkoreanischen Amtskollegen Han Min-koo telefoniert. Beide zeigten sich einig, dass ein solcher Test inakzeptabel sei. Er stelle eine unverantwortliche Provokation und eine schamlose Verletzung internationalen Rechts dar.

Mehr zum Thema

Über Stabilität und Frieden der koreanischen Halbinsel hinaus bedrohe ein solcher Test die gesamte Region, teilte das Pentagon weiter mit. Das Handeln Nordkoreas müsse Konsequenzen haben. Carter versicherte Südkorea des eisernen Versprechens der Vereinigten Staaten, Südkorea notfalls zu verteidigen.

Das international weitgehend isolierte Nordkorea hatte bereits in den Jahren 2006, 2009 und 2013 Atomwaffentests vorgenommen und damit jedes Mal internationale Empörung ausgelöst. Der UN-Sicherheitsrat verschärfte nach jedem Test die Sanktionen gegen das kommunistische Land.

© AP, afp Nordkorea vermeldet Atombomben-Zündung

Quelle: coeh./dpa

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Washington Secret Service schießt Mann nahe des Weißen Hauses nieder

Ein Mann fuchtelt nahe des Weißen Hauses mit einer Waffe herum. Am Ende landet er mit einem Bauchschuss im Krankenhaus. Mehr

20.05.2016, 22:48 Uhr | Gesellschaft
Washington Obama bei Pressedinner zu Scherzen aufgelegt

Der amerikanische Präsident Barack Obama war bei einem Pressedinner bestens gelaunt. Unter anderem scherzte über seinen Besuch bei Prince George. Mehr

01.05.2016, 18:54 Uhr | Politik
Verdächtiges Paket Weißes Haus kurzzeitig zum Teil abgeriegelt

Ein verdächtiges Paket hat in Washington vorübergehend Alarm ausgelöst. Der Vorfall ereignete sich, kurz nachdem Präsident Obama ins Weiße Haus zurückgekehrt war. Eine Frau wurde festgenommen. Mehr

30.05.2016, 21:07 Uhr | Politik
Japan Obama erweist Hiroshima-Atombombenopfern die Ehre

In einer historischen Geste hat Präsident Barack Obama in Hiroshima der Opfer des weltweit ersten Atombombenangriffs gedacht und einen Überlebenden in die Arme geschlossen. Obama ist der erste amtierende amerikanische Präsident, der die japanische Stadt besucht. Sie war im August 1945 Ziel des ersten Atombombenabwurfs der Geschichte. Mehr

27.05.2016, 14:20 Uhr | Politik
Terror vom 11. September 2001 Senat will Klagen gegen Saudi-Arabien ermöglichen

Ein neues Gesetz soll es Angehörigen der 9/11-Opfer erlauben, Saudi-Arabien wegen der Terroranschläge zu verklagen. Präsident Obama will dagegen ein Veto einlegen. Mehr

18.05.2016, 03:56 Uhr | Politik

Die Irrtümer Lateinamerikas

Von Matthias Rüb

Die Lage in Venezuela ist symptomatisch: Anstehen für Grundnahrungsmittel und eine Gewaltkriminalität, die außer Kontrolle ist. Die „rote Welle“ hinterlässt einen Krisenkontinent. Mehr 0