http://www.faz.net/-gpf-8xf87
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 02.05.2017, 06:51 Uhr

Terrorgefahr Amerika warnt vor Reisen nach Europa

Das amerikanische Außenministerium hat eine Reisewarnung für Europa ausgesprochen. Grund sei die anhaltende Terrorgefahr durch die Miliz „Islamischer Staat“ und Al Qaida.

© dpa Ein bewaffneter Polizist Ende April am Pariser Eiffelturm: Aus Sicht der amerikanischen Regierung besteht in Europa erhöhte Terrorgefahr.

Die amerikanische Regierung hat abermals für ihre Bürger eine Warnung für Reisen nach Europa ausgegeben. Grund sei die anhaltende Terrorgefahr, teilte das amerikanische Außenministerium in Washington am Montag mit.

Mehr zum Thema

Terroranschläge in Frankreich, Russland, Schweden und Großbritannien würden zeigen, dass Gruppen wie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und Al Qaida weiterhin zur Planung und Durchführung von Anschlägen fähig seien, hieß es in der Mitteilung. Vor allem die bevorstehende Hochsaison im Sommer stelle eine Gefahr dar, Amerikaner sollten vor allem bei größeren Veranstaltungen aufmerksam sein.

Das amerikanische Außenministerium hatte schon Ende November vergangenen Jahres eine Reisewarnung nach Europa ausgesprochen. Die abermalige Warnung gilt bis zum 1. September.

Ein Ende des Afghanistan-Krieges ist nicht in Sicht

Von Friederike Böge

Auch Donald Trump muss einsehen: Es ist viel leichter, einen Krieg zu beginnen, als ihn zu beenden. Selbst wenn er in dieser Form ein Fehler war. Mehr 30 9

Zur Homepage