http://www.faz.net/-gpf-7hcma

Umfrage : Immer mehr Amerikaner gegen Syrien-Angriff

  • Aktualisiert am

Laut einer am Montag veröffentlichten Umfrage sind inzwischen 63 Prozent der Amerikaner gegen einen Angriff.

          Die Ablehnung eines Militärschlags gegen Syrien nimmt in den Vereinigten Staaten immer weiter zu. Laut einer am Montag veröffentlichten Reuters/Ipos-Umfrage sind inzwischen 63 Prozent der Amerikaner gegen einen Angriff. Die vom 5. bis zum 9. September vorgenommene Befragung zeigt damit ein Anstieg von zehn Prozentpunkten im Vergleich zu der vorherigen Umfrage vor dem 30. August. Die Zustimmung fiel von 20 auf 16 Prozent. Selbst wenn bewiesen werde, dass der syrische Präsident Baschar al-Assad Giftgas gegen seine eigene Bevölkerung eingesetzt habe, wären nur 26 Prozent für einen Militärschlag, hieß es weiter.

          Aus den Zahlen gehe hervor, dass es „nie einen Schwenk der Mehrheit hin zu einer Intervention“ geben werde, sagte Ipsos-Forscherin Julia Clark. Je mehr die Amerikaner über den Syrien-Konflikt und den mutmaßlichen Einsatz von Giftgas erführen, desto stärker lehnten sie einen Angriff ab.

          Die zunehmende Skepsis in der Bevölkerung ist ein wichtiger Grund für die Zurückhaltung der amerikanischen Abgeordneten, die nach dem Willen von Präsident Barack Obama einen Angriff absegnen sollen.

          Quelle: RTR

          Weitere Themen

          Proteste gegen Polizeigewalt enden in Krawallen Video-Seite öffnen

          Ausschreitungen : Proteste gegen Polizeigewalt enden in Krawallen

          In St. Louis im US-Bundesstaat Missouri haben Hunderte Menschen den dritten Tag in Folge gegen Polizeigewalt protestiert. Hintergrund der Kundgebungen ist der umstrittene Freispruch für einen weißen früheren Polizisten, der 2011 einen Afroamerikaner erschossen hatte

          Grüne: FDP steht für mehr Klimawandel Video-Seite öffnen

          Wahlkampf : Grüne: FDP steht für mehr Klimawandel

          Die Grünen haben die letzte Wahlkampfwoche mit einem Angriff auf die FDP begonnen. In Berlin zeigten sich die Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir auf ihrem kleinen Parteitag den Mitgliedern.

          Topmeldungen

          Ein Selfie mit der Kanzlerin: Die aus Damaskus geflohene Ghalia Badr fotografiert sich mit Angela Merkel bei einem Wahlkampfauftritt in Stralsund

          Bundestagswahl : An den Grenzen der Willkommenskultur

          Keine Gerechtigkeits- oder Klimadebatte bewegt Bürger mehr als die Flüchtlingsfrage. Weil Hunderttausende integriert werden müssen, wird sich das auch nach der Bundestagswahl nicht ändern.

          Erika Steinbach : Bloß kein Mitläufer sein

          Über Jahrzehnte war Erika Steinbach Mitglied der CDU. Jetzt macht sie Wahlkampf für die AfD. Sie sagt: Man muss zu seiner Meinung stehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.