http://www.faz.net/-gpf-7hcma

Umfrage : Immer mehr Amerikaner gegen Syrien-Angriff

  • Aktualisiert am

Laut einer am Montag veröffentlichten Umfrage sind inzwischen 63 Prozent der Amerikaner gegen einen Angriff.

          Die Ablehnung eines Militärschlags gegen Syrien nimmt in den Vereinigten Staaten immer weiter zu. Laut einer am Montag veröffentlichten Reuters/Ipos-Umfrage sind inzwischen 63 Prozent der Amerikaner gegen einen Angriff. Die vom 5. bis zum 9. September vorgenommene Befragung zeigt damit ein Anstieg von zehn Prozentpunkten im Vergleich zu der vorherigen Umfrage vor dem 30. August. Die Zustimmung fiel von 20 auf 16 Prozent. Selbst wenn bewiesen werde, dass der syrische Präsident Baschar al-Assad Giftgas gegen seine eigene Bevölkerung eingesetzt habe, wären nur 26 Prozent für einen Militärschlag, hieß es weiter.

          Aus den Zahlen gehe hervor, dass es „nie einen Schwenk der Mehrheit hin zu einer Intervention“ geben werde, sagte Ipsos-Forscherin Julia Clark. Je mehr die Amerikaner über den Syrien-Konflikt und den mutmaßlichen Einsatz von Giftgas erführen, desto stärker lehnten sie einen Angriff ab.

          Die zunehmende Skepsis in der Bevölkerung ist ein wichtiger Grund für die Zurückhaltung der amerikanischen Abgeordneten, die nach dem Willen von Präsident Barack Obama einen Angriff absegnen sollen.

          Quelle: RTR

          Weitere Themen

          Syrer sollen Farbe bekennen

          Schweigende Masse : Syrer sollen Farbe bekennen

          Eine mutige Initiative will der schweigenden Mehrheit des „grauen Syriens“ eine Stimme verleihen. Bisher obsiegt aber noch die Angst vor den Islamisten.

          Wie verhält sich Trump zu King? Video-Seite öffnen

          „Drecksloch-Länder“ : Wie verhält sich Trump zu King?

          Der 15. Januar ist der Geburtstag des Bürgerrechtlers Martin Luther King. Was die Amerikaner an diesem Feiertag besonders umtreibt, ist das Verhalten ihres Präsidenten Donald Trump. Nicht wenige Bürger halten den Republikaner für einen Rassisten.

          Wahrheit und Lüge

          Trumps Medien-Mission : Wahrheit und Lüge

          Donald Trumps Kampf gegen die Presse schweißt die Republikaner zusammen. Wenn er Erfolg hat, dann auch, weil Journalisten zu wenig aus ihren Fehlern lernen.

          Millionen Amerikaner wollen Trump loswerden Video-Seite öffnen

          Amerikanischer Präsident : Millionen Amerikaner wollen Trump loswerden

          Die Russland-Affäre setzt Präsident Donald Trump unter Druck - Kritiker gehen davon aus, dass sie ihn letztendlich das Amt kosten wird. Millionen Amerikanier haben eine Petition zur Amtsenthebung Trumps unterschrieben. Der Milliardär Tom Steyer hat Millionen Dollar in eine Anti-Trump-Kampagne investiert.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Pro und contra : Sollten verbeamtete Lehrer streiken dürfen?

          Ist es nicht nur fair, wenn beamtete Lehrer an der Seite ihrer angestellten Kollegen für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen dürfen? Oder gefährdet das Schulpflicht und Beamtentum? Das sagen Beamtenbund und Gewerkschaft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.