http://www.faz.net/-gpf-7zjyc
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 08.02.2015, 06:00 Uhr

Ukraine Sicherheitskreise: Bis zu 50.000 Tote

Nach offiziellen Angaben hat der Krieg im Osten der Ukraine bislang 1200 Soldaten und 5400 Zivilisten das Leben gekostet. Deutsche Sicherheitskreise glauben aber: Es dürften fast zehn Mal so viele sein.

© AFP Ein zerstörter Panzer in der Stadt Vuglegirsk in der Region Donezk.

Deutsche Sicherheitskreise rechnen nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung damit, dass bislang bis zu 50.000 ukrainische Soldaten und Zivilisten in den Kämpfen im Osten des Landes ums Leben gekommen sein könnten. Das sind fast zehnmal so viele, wie zuletzt offiziell angegeben. Die offiziellen Zahlen seien eindeutig zu niedrig und nicht glaubwürdig, hieß es aus den Sicherheitskreisen. So würden nach schweren Gefechten oft einstellige Opferzahlen gemeldet, obwohl es in Wirklichkeit Dutzende Tote gegeben haben müsse.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko gab in München die Zahl der Kriegstoten in der Ukraine mit 1200 Soldaten und 5400 Zivilisten an.

Mehr zum Thema

Damit wich er von den bisherigen Angaben der Vereinten Nationen ab. Sie hatten zuletzt von 5358 Toten gesprochen und dabei die vom ukrainischen Verteidigungsministerium gemeldeten Gefallenen mitgerechnet. Dabei handle es sich um eine „konservative Schätzung“. Man gehe davon aus, dass die tatsächliche Opferzahl „wesentlich höher“ liege.

Quelle: FAZ.NET

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Krim-Krise Meer, Männer und Krieg

Wer hat geschossen und warum? Wer kämpft hier und wofür? Ein Patrouillengang an der Grenze der Ukraine zur Krim. Mehr Von Anna Prizkau

23.08.2016, 06:18 Uhr | Feuilleton
Gestapelt im Grab Tote überfordern syrische Stadt Duma

In der umkämpften syrischen Stadt Duma werden Leichname von Bürgerkriegs-Toten nun übereinander gestapelt. Manchmal müssen bis zu acht Tote in ein Grab passen. Auf dem Friedhof der Stadt ist einfach kein Platz mehr. Mehr

23.08.2016, 13:48 Uhr | Gesellschaft
Russland und die Ukraine Merkel will Balten gegen jede Gefahr beistehen

Estland, Lettland und Litauen fühlen sich durch das russische Vorgehen in der Ukraine bedroht. Kanzlerin Merkel verspricht ihnen jedoch Beistand. Russland führt derweil Militärübungen an der ukrainischen Grenze durch. Mehr

25.08.2016, 17:13 Uhr | Politik
Oktoberfest Offizieller Wiesnkrug 2016 vorgestellt

In München ist der offizielle Wiesnkrug 2016 vorgestellt worden. Seit fast 40 Jahren gibt es die begehrten Sammlerstücke. Dieses Jahr stehen 70.000 der rosafarbenen Krüge zum Verkauf. Mehr

23.08.2016, 19:53 Uhr | Gesellschaft
70 Jahre NRW Adliger Besuch zum Geburtstag

Die britische Militärregierung schuf vor 70 Jahren Nordrhein-Westfalen. Enge Beziehungen zum Vereinigten Königreich hat das Bundesland weiterhin. Da kommt sogar Prinz William zur Feier. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

23.08.2016, 18:56 Uhr | Politik

Großzügige Angebote der SPD

Von Jasper von Altenbockum

Die SPD wäre nicht die SPD, wenn die von ihr angeregte Entlastung allen Bürgern gleichermaßen zugute kommen würde. Keine Steuersenkung ohne Steuererhöhung! Mehr 2 8